weather-image
10°
×

Rollkunstläuferin des VfR Aerzen startet beim Deutschland-Pokal in Hanau

Larissa Mader: „Mein Ziel ist die EM“

Rollkunstlaufen. Viel Zeit, um sich nach der Schule mit Freunden zu treffen oder ins Kino zu gehen, hat Larissa Mader momentan nicht. Die 17-jährige Rollkunstläuferin des VfR Aerzen trainiert bis zu sechsmal pro Woche, „weil ich bei der Europameisterschaft unbedingt dabei sein will“. Denn die findet in diesem Jahr in Deutschland statt, genauer gesagt in Freiburg.

veröffentlicht am 17.05.2011 um 18:50 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 14:01 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Ob sie für die EM nominiert wird, entscheidet sich zwar erst bei der Deutschen Meisterschaft im August. Aber Mader will die Chance nutzen, in den nächsten drei Tagen beim Internationalen Deutschland-Pokal in Hanau vor den Augen von Kür-Bundestrainer Leonardo Lienhard und Pflicht-Bundestrainerin Renate Heinz einen guten Eindruck zu hinterlassen. Denn der Deutschlandpokal, bei dem auch aus Frankreich, Spanien, Kolumbien, den Niederlande, Slowenien, Schweiz und Italien hoffnungsvolle Talente am Start sind, ist in diesem Jahr der erste wichtige Test auf internationalem Parkett. Und den will Mader, die erstmals für Kür und Pflicht nominiert wurde und in Hanau die deutschen Farben in der Kombination in der Jugendklasse vertreten wird, nicht auf die leichte Schulter nehmen. „Ich habe ein gutes Gefühl“, sagt die Schülerin des Albert-Einstein-Gymnasiums, die im vergangenen Jahr nach fast einjähriger Verletzungspause ein tolles Comeback feierte.

Ihre Formkurve zeigt nach oben. Das könnte auch am Trainerwechsel liegen. Seit etwa einem Jahr wird Mader von Katharina Peter gecoacht. „Wir kommen richtig gut klar. Von ihr habe ich viel gelernt“, erzählt Mader, die aufgrund ihrer enormen Sprungkraft den Doppelaxel und den dreifach gesprungenen Salchow und Toeloop aus dem Effeff beherrscht.

Die klassische Musik, die sie für ihre neue Choreografie ausgewählt hat, entdeckte Mader durch Zufall: Sie stammt aus dem Kinofilm Stolz und Vorurteil mit Keira Knightley und Matthew Macfadyen – „das ist einer meiner Lieblingsfilme“.

Die 17-jährige Rollkunstläuferin des VfR Aerzen will beim Internationalen DeutschlandPokal in Hanau ihr Können unter Beweis stellen.

Foto: pr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt