weather-image
×

Fischbecks Tennisdamen verlieren Verbandsliga-Derby gegen DTH / Hamelns Herren spielen 3:3

Larissa Glas rettet den Ehrenpunkt

Hameln-Pyrmont. Die Tennisdamen des DT Hameln bleiben weiterhin die unangefochtene Nummer eins im Weserbergland. Das erste Derby gegen Aufsteiger TSC Fischbeck sorgte in der Verbandsliga zwar für viel Brisanz, am Ende fiel der 5:1-Sieg des DTH-Quartetts aber deutlich aus.

veröffentlicht am 11.01.2015 um 17:08 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

„Doch das Ergebnis gibt den wahren Spielverlauf nicht unbedingt wieder“, hielt Fischbecks Mannschaftsführerin Julia Graß fest. Denn zwei Partien gab der TSC Fischbeck, der mit Ina Freymann und Kathrin Siegmund gleich zwei Stammspielerinnen ersetzen musste, erst nach spannendem Kampf und im Match-Tiebreak aus der Hand. Erst verlor Nadine Barnert ihr Einzel mit 6:4; 1:6; 10:12 gegen Jana Riedel, dann schrammte das Doppel Nadine Barnert/Carina Borcherding mit 2:6; 7:5; 9:11 gegen Hamelns Duo Jana Riedel/Sarah Schwarz knapp am Sieg vorbei. Den DTH-Erfolg machten Jeanette Klawitter (7:5; 6:3 gegen Julia Graß), Sarah Schwarz (6:0; 6:2 gegen Carina Borcherding) und das Doppel Jana Riedel/ Marina Burre (6:0; 6:2 gegen Graß/Glas) perfekt. Fischbecks Ehrenpunkt rettete Larissa Glas, die sich 6:2; 6:3 gegen Franziska Eberhardt gewann.

In der Herren-Landesliga blieb der DT Hameln auch am zweiten Spieltag ungeschlagen, denn gegen Titelfavorit DTV Hannover gelang eine 3:3-Punkteteilung. Gegen die Hannoveraner, die mit 1:3 Punkten ihre Titelambitionen zurückschrauben müssen, war mehr drin, doch Benno Wunderlich musste sich gleich zweimal im Match-Tiebreak geschlagen geben. Im Einzel verlor er mit 6:4; 1:6; 7:10 gegen Robert Hodel, im Doppel gemeinsam mit Daniel Borcherding mit 3:6; 6:3; 10:12 gegen Hodel/Lipka. Hamelns Punktgewinn retteten Marcel Baenisch und Daniel Weigelt, die ihre Einzel und ihr Doppel für sich entschieden.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt