weather-image
19°
×

Langendorf treffsicher

Auch Sarah Pommerin siegt in Coppenbrügge / Heimische Darter überzeugen

veröffentlicht am 30.09.2013 um 16:44 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:48 Uhr

Coppenbrügge. Bulls-Eye oder Dreifach-Zwanzig – 256 SteelDarter ließen in Coppenbrügge die kleinen Pfeile nach allen Regeln der Kunst in Richtung Scheibe fliegen. „Die heimischen Sportler haben bewiesen, dass sie ihren Sport nicht nur beherrschen, sondern zugleich auch zu den Besten in Niedersachsen gehören“, freute sich MTV-Abteilungsleiter Reinhard Timmermann. Er hatte zusammen mit seinen Klubmitgliedern das erste von sechs niedersächsischen Ranglistenturnieren in diesem Jahr organisiert und ausgerichtet. Von den Junioren bis hin zu den Senioren und von der Kreis- bis zur Bundesliga, an den beiden Turniertagen herrschte Hochbetrieb an den 26 Boards, wie die Zielscheiben im Fachjargon bezeichnet werden.

Dass bis zum Schluss auch noch zahlreiche heimische Darter im Rennen waren, damit hatte selbst NDV-Sportwart Olaf Schmethüsen als Gesamtleiter nicht gerechnet. Als Sieger aus dem Turnier ging bereits am ersten Tag Favorit Maik Langendorf (DC Hameln 79) hervor. Der Ausnahmespieler setzte sich souverän gegen 107 Konkurrenten durch.

Ebenfalls ganz vorn landete bei den Juniorinnen seine 14-jährige Vereinskameradin Sarah Pommerin. Zweite Plätze erreichten Julia Schulz-Steffens (DC Hameln) bei den Frauen sowie Patrick Szymanczik (SC Diedersen) im 72er Herrenfeld. Und mit dritten Plätzen glänzten Chris Whitehead (DC Einfach 9 aus Hameln), seine Tochter Melissa (15) bei den Juniorinnen und Marc Beckmann (SC Diedersen), ebenfalls im Herrenfeld. Alle freuen sich schon auf den Saisonhöhepunkt, die German Masters 2014, für die sie wichtige Zähler gesammelt haben. rhs



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige