weather-image
×

VfL-Talent holt in Göttingen Gold

Landesmeisterin – aber kleine Emily darf nicht zur DM

Aufgeregt? „Nö. Aufgeregt war ich eigentlich nicht so sehr. Nur ein kleines bisschen vielleicht.“ Doch als Emily Hornig bei der Siegerehrung die Goldmedaille um den Hals gehängt bekam, hatte die zehnjährige Nachwuchsturnerin des VfL Hameln dann doch ein Kribbeln im Bauch.

veröffentlicht am 24.05.2011 um 20:37 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 14:01 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Das Mädchen aus der Talentschmiede des VfL war nämlich stolz, dass sie erstmals bei der Landesmehrkampfmeisterschaft in Göttingen den Titel holte. Total happy war Emily allerdings nicht. Weil sie noch ein Jahr zu jung ist, darf sie als Landesmeisterin nämlich noch nicht zur Deutschen Meisterschaft. „Das ist zwar schade, aber traurig bin ich nicht. Das habe ich ja vorher gewusst.“ Deshalb hielt sich ihre Enttäuschung in Grenzen. Doch im nächsten Jahr will die junge Kunstturnerin unbedingt zur DM: „Das ist mein Ziel.“

Für die frischgebackene Landesmeisterin lief der Wettkampf wie am Schnürchen. Schon um 9 Uhr morgens ging es los – mit Kugelstoßen. „Im Vergleich zum Vorjahr habe ich mich fast um zwei Meter auf 6,32 Meter verbessert“, erzählt Emily stolz. Wie sie das geschafft hat? „Ganz einfach, ich habe im Training mit einer etwas schwereren Kugel geübt.“ Mit den 3,48 Metern im Weitsprung war sie dagegen nicht ganz so zufrieden. Auch beim 50-Meter-Lauf (8,52 Sekunden) wäre sie gerne etwas schneller gewesen. Dafür stellte die Kunstturnerin am Stufenbarren ihr Können wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis: Sie holte 15,7 von 16 möglichen Punkten. Auch die Bodenübung, die von der Jury mit 15,55 Punkten bewertet wurde, „lief echt super“. Mit 14,95 Punkten machte Emily am Sprungtisch ihren Triumph perfekt. Auch Michelle Wolff schaffte beim Sechskampf in der Altersklasse der 10-/11-Jährigen den Sprung unter die Top 10. Obwohl sie sich mit Oberschenkelproblemen herumplagte, wurde sie mit 65,95 Punkten Siebte. Hanna Brinkmann belegte in der Altersklasse der 12-/13-Jährigen mit 55,74 Punkten den 18. Platz, Nadja Wollborn beendete mit 54,11 Punkten als 23. den Sechskampf. Pia Louisa Schlensog, die in der Altersklasse der 14-/15-Jährigen startete, wurde mit 61,01 Punkten Neunte. Auf Platz 14 landete am Ende Jannika Krohn, die insgesamt 57,12 Punkte holte.

Alle Ergebnisse im Internet unter dewezet.de

Emily Hornig


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt