weather-image
27°
×

Hamelner Schlagfrau führt Juniorinnen-Doppelvierer in Bremen zum Doppelsieg

Kaya Treder legt sich mächtig ins Zeug

München/Bremen. Ob Bremen oder München, Norden oder Süden – Hamelns Rudertalente fühlen sich überall wohl und überzeugen mit guten Leistungen. Und so fuhren die Hoffnungsträger des RV Weser vor allem bei der Regatta in Bremen ganz vorne mit.

veröffentlicht am 14.05.2015 um 13:19 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:53 Uhr

Besonders ins Zeug legte sich B-Juniorin Kaya Treder. Sie gab als Schlagfrau im niedersächsischen Juniorinnen-Doppelvierer den Takt vor. Mit Kira Bienert, Chiara Röttinger, Inke Buse sowie Steuerfrau Julia Daum (alle Team-Nord-West) gelang an beiden Wettkampftagen ein Start-Ziel-Sieg. Treder gewann zudem auch beide Rennen im Juniorinnen-Zweier. Bei der U19 trumpfte der Hamelner Eike Steinert mit Timo Lammersdorf (Meppen) im Doppelzweier auf. Die erfolgreiche Bremen-Regatta rundeten Florian Wissel, Emre Tas und Moritz Quast mit jeweils einem Sieg im U19-Einer ab. Bronze gewann der B-Junioren-Doppelvierer mit Schlagmann Jonathan Schlösser, Marek Petrick, Nick Armgardt, Felix Finkeldey und Steuermann Ben Wehrbein.

In München ruderten die A-Junioren Niklas Hölscher und Maximilian Gümpel mit den Partnern aus Waltrop sensationell auf den 2. Platz im Vierer mit Steuermann. Am zweiten Wettkampftag erreichten Hölscher/Gümpel mit dem Nord-West-Achter im A-Finale Platz sechs. Auch Joelle Edler vertrat die Hamelner Flagge auf der 1. Juniorenregatta in München. Sie wurde mit ihren Partnerinnen aus Hannover im Vierer-Finale Sechste. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige