weather-image
Langstrecken-Kreismeisterschaft in Hameln: Weniger Teilnehmer als im Vorjahr

Jung, schnell und dynamisch

Hameln-Pyrmont. Fast eine geschlossene Gesellschaft ist die offene Langstrecken-Meisterschaft des Kreises Hameln-Pyrmont im Weserbergland-Stadion gewesen. Wären nicht eine Handvoll Athleten aus Bakede und Bad Münder gekommen, hätten die Hamelner, maßgeblich von der LG Weserbergland sowie der VfL und TC die Rennen unter sich ausgemacht und zu einer Stadtmeisterschaft werden lassen.

veröffentlicht am 19.06.2013 um 14:51 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 15:21 Uhr

270_008_6422524_270_008_6422497_sp999_2006_1_.jpg

Zu einer Hitzeschlacht wurde das 5000-Meter-Rennen. Die 25 Runden bei 30 Grad lief Niclas Hoppe (LGW) als neuer Männer-Meister in 17:13,17 Minuten. Dahinter zeigten die Hamelner Triathleten, dass sie auch den Lauf auf dem Tartanoval beherrschen. Niklas Heise (17:30,08) wurde als Zweiter der Gesamtwertung Sieger der U-20-Klasse, Richard Getz (17:43,18) kam auf den zweiten Platz der Männer.

Petra Majewski, ebenso Triathletin, nahm die 3000 Meter der Seniorinnen in Angriff und nach 12:53,63 Minuten die Siegerglückwünsche entgegen. Als W-50-Beste lag sie vor allen jüngeren Kolleginnen.

Deutlich einfacher waren in der Hitze des Stadions die zwei Runden des 800-Meter-Laufes zu absolvieren. Und das taten die Nachwuchsrenner in den Schüler-Klassen zuhauf. M-14-Meister Tim Semmler (LGW) war in 2:30,61 Minuten der Schnellste. Doch Altersklassensiege holten auch Jakob Waldeck (M13/2:46,26), Leon Meyer (M12/2:49,06), die Brüder Sarojin (M11/2:50,93) und Samu Widura (M10/2:52,91) sowie Bennet Schewemann (M9/2:55,20) und Luis Lohmeyer (M8/3:20,04).

270_008_6422487_270_008_6422451_sp101_2006_5sp_1_.jpg

Hier lag der dritte Widura-Sproß, der erst siebenjährige Nandu (3:53,54) noch an dritter Stelle. Schnellstes Mädchen war einer der wenigen Gäste. Michaela Emmermacher aus Bakede lief in 2:40,82 Minuten zum W-14-Titel. Johanna Waldeck (W15/2:41,68), Carolin Breiler (W13/2:49,04), Annika Weiß (W11/2:57,92), Luisa Hundertmark (W10/2:52,13), Marie Hundertmark (W9/ 3:09,71) und Nicole Zang (W8/3:21,41) von der LGW sowie Leonie Meyer (W12/ 2:55,44) vom VfL kamen ebenso zu Meisterehren.

Der Vorsitzende des Leichtathletik-Kreisverbandes, Manfred Schäfer, zog eine gemischte Bilanz, „denn die Teilnehmerzahlen sind im Vergleich zum Vorjahr rückläufig“. Im Jahr 2012 waren es 112, jetzt nur noch 93. Der 10 000-Meter-Lauf musste mangels Masse sogar abgesagt werden. Obwohl es weder Überraschungen noch Kreisrekorde gab, war Schäfer mit den sportlichen Ergebnissen durchaus zufrieden: Insbesondere die guten Ergebnisse der Nachwuchsathleten Bennet Schewemann (LGW/Jg. 2004), Luisa Hundertmark (LGW/Jg. 2003), Maite Emmermacher (Friesen Bakede/Jg. 2008) und Niclas Hoppe (LGW/1989).

mha/aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt