weather-image
22°
×

Sieg beim Rattenfänger-Turnier des TC Hameln / Auch Matthis Ehlerding jubelt

Josefinas großer Tag

Hameln. Fechten im eigenen Wohnzimmer. So fühlte es sich jedenfalls für den Nachwuchs des TC Hameln beim 1. Rattenfänger-Turnier an. Schließlich ist die Sporthalle der Elisabeth-Selbert-Schule jeden Montag und Donnerstag ihre Trainingsstätte. Während bei den meisten Turnieren Fahrgemeinschaften gebildet werden und häufig nur ein Elternteil dabei ist, standen diesmal neben Papa und Mama sogar die Großeltern und Geschwister zum Anfeuern neben der Planche. Eine große Motivation für die kleinen Fechter. Ranglistenpunkte spielten bei dem Turnier allerdings keine Rolle. Vielmehr ging es dem TC darum, seinen Fechtneulingen die Möglichkeit zu geben, ihr Können unter Wettkampfbedingungen zu auszutesten. „Gerade für Fechter, die erst ein halbes Jahr dabei sind, ist es häufig enttäuschend weite Strecken nach Hildesheim oder Braunschweig zurückzulegen und ohne Sieg wieder nach Hause zu fahren“, erklärt Nachwuchscoach Malte Magerkurth. In Hameln waren 40 Fechter aus zwölf Vereinen am Start. Bei der B-Jugend (U 14) gelang dem Gastgeber sogar ein Doppelschlag. Mit 12 Siegen aus 13 Gefechten setzte sich Matthis Ehlerding nur knapp vor Teamkollege Ronny Kurzacz durch, der ein Duell weniger gewann. „Die beiden haben klasse gekämpft“, lobte Trainerin Isengard Franke. In der gleichen Altersklasse belegte Josefina Große den ersten Platz bei den Mädchen. Bei der C-Jugend (Jahrgang 2003) verpasste der favorisierte Maxim Walther (TC) den Sieg. Er unterlag Lasse Kamperschroer aus Wunstorf und holte Silber. Auch Elias Bartling durfte sich über den zweiten Platz freuen. In der C-Jugend (Jahrgang 2002) musste er sich nur Timo Matys vom MTV Soltau geschlagen geben. Ole Sassenberg vom TC wurde Dritter. TC-Fechterin Jordis Niemeyer belegte in der gleichen Altersklasse bei den Mädchen bei ihrem ersten Turnier ebenfalls Rang drei. „Aus sportlicher Sicht sind sieben Medaillen eine gute Ausbeute. Viel wichtiger war uns aber, dass unsere Neulinge Wettkampferfahrungen sammeln konnten. Der Plan ist aufgegangen“, zog Nachwuchstrainer Magerkurth eine positive Bilanz. ali

veröffentlicht am 24.06.2014 um 13:38 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:36 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige