weather-image
19°
×

Generalprobe gelungen: Hamelner Beachvolleyballer triumphiert mit Jonas Schröder beim Masters-Cup in Dresden

Jetzt lockt Halifax! Bergmann für die WM gerüstet

Beachvolleyball (kf/ro). Besser geht es nicht. Die Generalprobe für die anstehenden Weltmeisterschaften der U 21 im kanadischen Halifax klappte für den Hamelner Philipp Arne Bergmann vom TSV Giesen wie am Schnürchen. Mit seinem Mainzer Partner Jonas Schröder gewann er souverän den Masters-Cup in Dresden. Bergmann/Schröder boten dabei eine tolle Vorstellung und gaben bis zum Endspiel nur einen Satz im Halbfinale gegen die Leipziger Mühlisch/Roscher ab.

veröffentlicht am 15.08.2011 um 18:06 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:41 Uhr

Auch im Finale gegen die in Dresden top gesetzten Berliner Paul Becker und Hannes Goertz waren die beiden Nationalspieler von Beginn an auf der Höhe und feierten einen klaren Zweisatzsieg.

Doch die große Freude über den Turniersieg in Dresden währte nur kurz bei Bergmann/Schröder. Für sie beginnt nun die schweißtreibende WM-Vorbereitung am Olympiastützpunkt in Berlin. Für die Titelkämpfe vom 31. August bis 4. September in Kanada hat Bundestrainer Elmar Harbrecht Philipp Arne Bergmann und Jonas Schröder als „Team Deutschland I“ gemeldet.

An der kanadischen Ostküste ist das Duo für das Hauptfeld gesetzt. Hier wird es für die beiden Junioren am 1. September ernst. „Die Hauptrunde wollen wir natürlich überstehen“, nannte Bergmann als erstes Ziel. Danach geht es für die 16 besten Teams im K.o.-System weiter. „Da braucht man vor allem auch Losglück“, weiß der junge Hamelner, der 2009 in der Türkei seine WM-Premiere feierte. In der kommenden Saison geht Bergmann in der Volleyball-Bundesliga in Bad Dürrenberg (Sachsen-Anhalt) für den VC Mitteldeutschland an den Start.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.