weather-image
Leichtathletik: Karl-Heinz Deiß startet bei Senioren-DM

„Ich weiß wirklich nicht, warum ich mir das noch antue“

HAMELN-PYRMONT. Bisher kaum gekannte Probleme hat Karl-Heinz Deiß zuletzt gehabt. Samstag beginnt in Erfurt die deutsche Hallen-Meisterschaft der Senioren und für den Mann von der LG Weserbergland stehen in der M-65-Klasse Kugelstoß und Diskuswurf an. Das Schlimmste sei die Vorbereitung gewesen.

veröffentlicht am 02.03.2018 um 15:25 Uhr

Beim Kugelstoßen: Karl-Heinz Deiß (LGW). Foto: Görlitz

Autor:

Matthias Abromeit
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir haben ja keine Halle, wo ich trainieren könnte. Und draußen, wenn die Kugel einmal im Schnee lag und man sie sich dann bei Frost an den Hals hält, ist das alles andere als angenehm“, so Deiß. „Ich weiß wirklich nicht, warum ich mir das noch antue“, sagte der Mann aus Coppenbrügge. Doch ein Grund fiel ihm noch ein. „Die Freude, die alten Kameraden wieder zu treffen, überwiegt schon.“

Und in Erfurt steigt zumindest der erste Auftritt am Samstag auch in der Halle. Im Kugelstoß hofft Deiß auf noch etwas mehr als die bisher draußen im Training erzielten 12,10 Meter. „Die ersten zwei Plätze sind vergeben. Aber um Bronze kann ich vielleicht mitkämpfen, wenn ich noch etwas zulegen kann.“

Sonntag geht es aber auch in Erfurt nach draußen. Bei der Winterwurf-Meisterschaft steht für ihn der Diskuswurf an. „Vielleicht kann ich da auch unter die ersten fünf kommen. Aber da war die Vorbereitung noch schwieriger“, sagt Deiß und muss sich selber vom Ausgang überraschen lassen.

Drinnen ist am Sonntag Nils Benze aus Emmerthal am Start. Mit seinen Staffel-Kollegen der StG Helstorf-Lohnde-Holzminden steht die Titelverteidigung beim 4 x 200-Meter-Rennen an. Doch die Form des Quartetts ist nicht dieselbe wie vor einem Jahr. Benze ist fit, nur zwei Mitstreiter laborierten im Vorfeld noch an Grippe und Infekten, den dritten plagten Muskelprobleme. Das Duell mit der LG Kindelsberg-Kreuztal, das Benzes Quartett vor einem Jahr an gleicher Stelle noch mit 19 Hundertstelsekunden für sich entschieden hatte, könnte nun andersherum ausgehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt