weather-image
24°
×

Ian Anderson schafft das Triple

STUHR. Ian Anderson hat es geschafft. In Stuhr holte sich der TM-50-Senior des ESV Hameln den Landestitel auf der olympischen Distanz. Und machte damit das Triple perfekt, denn zuvor hatte sich Anderson schon den Meistertitel der Sprint- und Mittel-Distanz seiner Altersklasse geholt.

veröffentlicht am 01.08.2016 um 14:49 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:28 Uhr

1500 Meter Schwimmen im Silbersee, 40 Kilometer mit den Rad sowie zehn Kilometer Laufen spulte Anderson in 2:10:08 Stunden herunter. Damit hatte er auch großen Anteil am siebten Platz des ESV im parallel ausgetragenen Landesliga-Rennen. Schneller war nur Niklas Heise (2:07:24). Das Team komplettierten Andreas Mosel (2:14:35), Torsten Präger (2:15:51) und Ulrich Mortzfeld (2:19:31). Damit hielten die Hamelner Platz vier im Gesamtranking. Auch die ESV- Frauen feierten Erfolge – allen voran Britta Anderson. Sie sicherte sich in der TW-45-Titelwertung nach 2:26:57 Stunden Bronze. Gemeinsam mit Andrea Stolzenburg (2:40:26), die ihr Debüt auf der olympischen Distanz absolvierte, Christine Lippelt (2:44:44) und Lucy Hartmann (2:49:25) kam das ESV-Quartett ebenfalls als Siebte ins Ziel.mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige