weather-image
15°
×

Frühes Aus für LG-Sprinterin bei der DM

Holzschuh macht viel zu spät „Späne“

Leichtathletik (mha). Der große Traum vom 400-Meter-Finale ist für Marie Holzschuh geplatzt. Bei der deutschen U 20-Meisterschaft im Mönchengladbacher Grenzlandstadion ging sie im Vorlauf nicht an ihre Grenze. Die Runde auf dem Tartanoval drehte die Sprinterin von der LG Weserbergland in 57,92 Sekunden - eine halbe Sekunde schneller hätte es sein müssen, um einen der acht Final-Plätze zu ergattern. Die persönliche Bestzeit von 57,25 Sekunden, die Holzschuh als erstes Ziel angepeilt hatte, hätte schon gereicht. „Vielleicht ist sie etwas zu langsam angegangen und am Ende hat etwas die Aggressivität gefehlt. Aber Marie ist durch einige Krankheiten in diesem Sommer zurückgeworfen worden. Da fehlt das letzte Tüpfelchen an Kraft“, urteilte Landestrainer Björn Sterzel.

veröffentlicht am 22.07.2012 um 14:57 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:41 Uhr

Zum Finale über 400 Meter hat es für Marie Holzschuh in Mönchengladbach nicht gereicht.

Foto: Görlitz



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige