weather-image
32°
×

Zweiter Tag der Ruder-Bundesliga am Samstag in Hannover / Harte Konkurrenz aus Dresden und Wurzen

Hamelns Achter bläst auf dem Maschsee zur Attacke

Hameln. Beim Auftakt der 2. Ruder-Bundesliga glänzte der Hamelner Sparkasse-Weserbergland-Achter in Frankfurt mit Platz zwei. Am Samstag folgt auf dem Maschsee der zweite Wettkampftag der noch jungen Saison – quasi vor der Haustür. Und deshalb haben sich die Ruderrecken des RV Weser viel vorgenommen.

veröffentlicht am 11.06.2015 um 15:01 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:53 Uhr

In Hannover bläst das Zweitligateam um Teamkapitän Christopher Winnefeld erneut kräftig zur Attacke und plant den Sturm an die Tabellenspitze: „Wir werden uns nicht verstecken und wieder angreifen.“ Auch Trainer Christian Wellhausen lässt keine Zweifel aufkommen: „In Frankfurt haben wir uns Respekt verschafft. Wenn mit der richtigen Taktik alles passt, fahren wir auch in Hannover um die Podiumsplätze mit.“ Und Hannover könnte morgen zu einem echten Heimspiel werden, denn der RV Weser will sogar einen Fanbus einsetzen. Auf jeden Fall erwartet Hamelns Achter-Crew eine große und lautstarke Unterstützung. Und nicht nur Pressesprecher Florian Höltje freut sich auf eine große Kulisse: „Je mehr Zuschauer kommen, je eher kann die Regatta für uns zu einem wahren Ruderspektakel werden.“ Doch wer den Sparkasse-Weserbergland-Achter anfeuern will, sollte früh aufstehen. Die ersten Zeitläufe auf der 350 Meter langen Sprintdistanz werden morgen bereits ab zehn Uhr gestartet.

Die Ausscheidungsrennen, bei denen oft Millimeter und Hundertstelsekunden über Sieg oder Niederlage entscheiden, beginnen mit den Achtel- und Viertelfinalrennen um 12.15 Uhr. Die härteste Konkurrenz kommt wie bereits in Frankfurt aus dem Osten. Neben dem Achter der TU Dresden, der in Frankfurt den RV Weser mit einer Luftkastenlänge hinter sich ließ, rechnen sich auch das Boot aus Wurzen und der Salzland-Achter Chancen aus.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige