weather-image
10°
Drachenboot: DM-Start in Schwerin

Hameln mit Paddel-Power zur Medaille?

SCHWERIN. Sie durchpflügten die Weser in unzähligen Trainingseinheiten mit ihren Paddeln und tränkten den Fluss im Rhythmus der Trommel mit ihren Schweißperlen. Die ganze Schinderei soll aber nicht umsonst gewesen sein – wollen Hamelns hoch motivierte Drachenbootsportler jetzt ihre verdiente Heuer dafür.

veröffentlicht am 17.06.2016 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:26 Uhr

270_0900_2227_sp654_1706.jpg

Autor:

von Roland Giehr

Schwerin ist in diesem Fall für sie der „Hafen der Träume“, denn dort buhlt am Wochenende die komplette deutsche Paddel-Elite um die Meistertitel im sogenannten Small Boat. Ganz gewiss kein Wettkampf für Leichtmatrosen, sondern für echte „Seeleute“. Auch wenn die Regatta auf dem Fauler See stattfindet, wird dort mächtig geklotzt und kräftig in die Hände gespuckt. Das steht fest. Für den KC Hameln sowieso, der gleich mit drei Booten am Start ist. Erste wichtige Erfahrungen sammeln sollen die Young Dragons um Trainer Thorsten Friebe. Immerhin 15 Paddler im Alter von 15 Jahren hat er mittlerweile schon um sich geschart, auch wenn im Small Boat nur Platz für zehn ist. „Der Teamgeist der Jungs ist schon beeindruckend. Obwohl nicht jeder zum Einsatz kommen kann, fahren alle mit“, schwärmt Hamelns Koordinator Stephan Wollborn. Er selbst schwingt das Paddel in der Masterklasse und will dort mit seiner Crew bei der Ü40 Mixed (sechs Männer, vier Frauen) und der Open-Klasse (zehn Männer) nach Möglichkeit auch bis in die Medaillenränge fahren. „Wir werden und wollen es der namhaften Konkurrenz schwermachen“, orakelt Wollborn im Vorfeld.

Der Kader des KC gibt derartig große Hoffnungen auf den ersten Blick jedenfalls her. So sitzen mit Andreas und Sabine Wambach aus Hannover zwei deutsche Nationalpaddler und Weltmeister mit im Boot. Auch Peter Bänsch aus Minden kam schon zu WM-Ehren. Thomas Korte (Hannover) und Leo Nerlich (Minden) bringen viel Erfahrung mit. Den Großteil der Besatzung stellt allerdings der KC Hameln selbst. Neben Stephan Wollborn zählen noch Michaela Wollborn, Cornelia und Thomas Meyer-Burgdorff, Iris Prüfer, Andreas Cyrklaff, Andreas Werk, Tomas Reimann, Stefan Bode, Torsten Friebe, Miriam Stahl und Susanne Behrendt dazu. Nun heißt der Steuermann zwar nicht John Maynard wie im bekannten Fontane-Gedicht, dafür aber Mario Zlobinski. Und der ist gleichzeitig der Vereinsvorsitzende. Auch das passt ins Bild.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt