weather-image
27°
Hamelner Nachwuchstalent hat das gleiche Hobby wie der ehemalige Fußball-Profi des FC Bayern

Gut Holz! Mirco macht’s wie Mehmet Scholl

Kegeln ist der beste Kick. Das meint jedenfalls Mirco Böhme. Hamelns hoffnungsvollstes Kegeltalent hat übrigens das gleiche Hobby wie Mehmet Scholl. Der Ex-Bayern-Profi nimmt auch ab und zu die Kugel in die Hand. In einem Interview mit dem SZ-Magazin verriet der wohl bekannteste Kegler Deutschlands einmal, dass der Sport sehr, sehr anstrengend sein kann. Wenn man mehr als hundert Kugeln wirft, „tun mir am nächsten Tag alle Knochen weh und ich bekomme einen unglaublichen Muskelkater“. Damit ihm das möglichst nicht passiert, trainiert Mirco Böhme fleißig.

veröffentlicht am 15.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:21 Uhr

270_008_5321137_sp101_1503_5sp.jpg

Autor:

Niklas Köhneund Andreas Rosslan

Der Teenager steht mit seinem ausgestreckten Arm an der Kegelbahn und guckt über seine Kugel hinweg auf die Kegel, die sich gleich vor seiner Wurfkraft verneigen werden. Den Ernst und die Ruhe in seinen Augen erkennt man schon mit seinen zwölf Jahren. Ein kleiner Anlauf mit Schwung – und alle Kegel fallen um. Ein tolles Gefühl.

Rückblick: Seit 2009 kegelt Mirco für den Hamelner Kegelverein. Sein Hobby macht ihm jede Menge Spaß, obwohl es auch in seinem Freundeskreis manche gibt, „die den Sport nicht so ernst nehmen“. Doch das stört Mirco nicht: „Kegeln ist meine Leidenschaft. Deshalb möchte ich mich in meinen Leistungen auch kontinuierlich steigern.“

Doch nicht der sportliche Erfolg steht für das junge Talent an erster Stelle, sondern der Spaß. Das sieht zwar auch seine Mutter Anja Böhme so, trotzdem ist auch sie mächtig stolz auf die Erfolge ihres Sohnes. Denn der räumte bei der Bezirksmeisterschaft der B-Jugend in Nienburg dieses Jahr richtig ab – mit dem zweiten Bezirkstitel seiner noch jungen Kegler-Karriere.

Durch diesen Sieg löste Mirco zugleich erstmals das Ticket für die Jugend-Landesmeisterschaft, die am 21. und 22. April in Nienburg steigt. Dort hofft der kleine Mirco auf den großen Wurf. Das Geheimnis des Erfolges sei der tolle Teamgeist innerhalb der Mannschaft: „Wir puschen uns gegenseitig, um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen.“ Doch nicht nur der Teamgeist, auch die Technik spielt beim Sportkegeln eine entscheidende Rolle: „Man muss richtig aufsetzen, die richtige Gasse finden und auch nach Schnitt schmeißen können.“ Um das richtig hinzubekommen, wird im Training fleißig geübt. Sein gute Technik ist zwar seine Geheimwaffe gegen die älteren Konkurrenten, doch die machen ihm im Wettkampf das Leben ganz schön schwer. Doch seine Mutter ist immer dabei und drückt die Daumen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare