weather-image
15°

Grote ist der Topfavorit

HAMELN. Der Klütturm-Berglauf hat es in sich: 170 Höhenmeter liegen zwischen dem tiefsten und höchsten Punkt am Klütturm. Und auch dazwischen verlangt der bergige Kurs den Läufern einiges ab. Beliebt ist das Rennen dennoch.

veröffentlicht am 08.09.2017 um 19:27 Uhr

L. Grote nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir haben schon 80 Online-Anmeldungen. Ich weiß nicht, was da am Sonntag noch an Nachmeldungen kommt. Aber im vergangenen Jahr wurden aus 40 Voranmeldern noch über 100 Starter“, erinnert sich Organisator Miroslaw Warchol (TC Hameln). Auch die Topläufer entscheiden sich zumeist erst kurzfristig. Nur Lauritz Grote (LG Weserbergland) hat sich schon angemeldet und ist Warchols aktueller Favorit. „Von den Vorjahressiegern hat noch keiner gemeldet, aber das kann noch kommen.“ Der Acht-Kilometer-Lauf startet um 15 Uhr, das 15-Kilometer-Rennen fünf Minuten später. Los geht es bei der 10. Auflage des Berglaufes um 12 Uhr mit einer Premiere: Erstmals sind auch über 100 Mädchen und Jungen von vier Hamelner Grundschulen dabei. mha

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare