weather-image
TC-Fechter kämpfen bei den Landesmeisterschaften um das DM-Ticket

Golod und Klages sind gewappnet

Fechten (ali). Sie dominieren derzeit den Fechtsport in Niedersachsen: Die Florettspezialisten des TC Hameln. Vassili Golod führt sowohl bei den Junioren (U20) als auch bei den Aktiven (Ü20) die Ranglisten an. Routinier Axel Klages ist bei den Aktiven die Nummer zwei, Linkshänder Malte Magerkurth folgt auf Position vier. Gute Voraussetzungen, um am Wochenende bei den Landesmeisterschaften in Buchholz weit vorne landen zu können. Doch die aktuelle Trainingssituation bereitet den TC-Musketieren einiges Kopfzerbrechen. Axel Klages muss aus beruflichen Gründen immer wieder ins ferne China reisen, Malte Magerkurth ist für eine Ausbildung nach Braunschweig gezogen und Vassili Golod ist durch sein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) bei radio aktiv beruflich ebenfalls ziemlich eingebunden. Da bleibt nicht viel Zeit zum gemeinsamen Training. Das Hamelner Trio versucht aber, das Beste aus der ungewöhnlichen Situation zu machen. Magerkurth will sich in Zukunft beim MTV Braunschweig fit halten, Golod trainiert freitags regelmäßig mit dem Landeskader in Hannover und Klages schwingt bei Gelegenheit immer mal wieder in Hameln sein Florett, kann aber durch seine jahrelange Erfahrung den Trainingsrückstand wettmachen.

veröffentlicht am 04.11.2011 um 15:33 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:21 Uhr

270_008_4923256_sp201_0511_5sp.jpg

„Wir wollen uns unbedingt im Einzel und mit der Mannschaft für die Deutschen Meisterschaften in Tauberbischofsheim qualifizieren“, formuliert der 18-jährige Vassili Golod das ehrgeizige Saisonziel. In der Altersklasse der Junioren steht seiner DM-Teilnahme am 10. und 11. Dezember auf Rügen nichts mehr im Wege. „Ein TC-Trio bei einer Aktiven-DM – das hat es lange nicht mehr gegeben! Die drei hätten sich eine Teilnahme wirklich verdient“, so Trainerin Isengard Franke, die sich für ihre Schützlinge gute Chancen ausrechnet. Zwischen China, Radio und Braunschweig – Hamelns Fechter haben es momentan wirklich nicht leicht. Dennoch haben sie große Ziele, und die sollen auch erreicht werden. „Mit dem Team müssen wir Gold holen, um in Tauberbischofsheim starten zu können. Im Einzel würden uns vordere Platzierungen genügen. Man wird sehen, was für uns in Buchholz drin ist. Wir sind jedenfalls richtig heiß“, gibt Vassili Golod die Stimmung im Hamelner Lager wieder.

Reisen mit großen Hoffnungen nach Buchholz: Vassili Golod

und Axel Klages vom TC Hameln.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt