weather-image
19°
×

Hamelner Mädchen die Nummer eins im Bezirk / Jüngsten-Trio holt Bronze

Goldene Zeiten für Turn-Quartett

Döhren. Die Kunstturnerinnen des VfL Hameln waren wieder einmal sehr erfolgreich: Gold und Bronze gab es für die Nachwuchsteams bei den Ligawettkämpfen des Bezirks Hannover in Döhren. Mit 374,25 sicherte sich das P7-Quartett Enrika Reidel, Marie Timm, Giulia Schorich und Marlene Schorich – den ersten Platz. „Die Mädchen haben super geturnt und technisch saubere Übungen gezeigt“, sagte Trainerin Inna McHugh. Marie Timm, die am Balken (15,75 Pkt.) und Stufenbarren (16,1 Pkt.) die Tageshöchstwertung bekam, „überraschte uns mit einer hervorragenden Leistung und war die beste Turnerin des Wettkampfes“. Hochmotiviert war auch das P5-Trio des VfL: Erza Aliu, Monique Wolff und Mara Polzin zeigten eine „super Leistung“, die mit Bronze belohnt wurde. Obwohl das jüngste VfL-Team ohne Ersatzturnerin angetreten ist, hat es trotzdem für das Siegertreppchen gereicht. „Wir sind sehr stolz auf unsere Kleinsten“, so McHugh. Die beste Turnerin des Wettkampfes war Monique Wolff. Erza Aliu bekam für ihre Bodenübung die Höchtstnote. aro

veröffentlicht am 06.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:48 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt