weather-image
10°
Taekwondo: Nach erfolgreicher Landesmeisterschaft fahren Redfire-Athleten zur DM nach Wuppertal

Gelungene Generalprobe

BAD MÜNDER. Das Redfire-Team Bad Münder hat einmal mehr seine Vormachtstellung in Niedersachsen unterstrichen. Die münderschen Taekwondoka, die mit einem 33-köpfigen Kader anreisten, holten beim Technikturnier in Bomlitz insgesamt 42 Medaillen – elf davon in Gold.

veröffentlicht am 15.11.2017 um 16:28 Uhr

Viktoria Scholtyssek (v. l.), Mia Müller und Maileen Rehr im Teamwettbewerb.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Klar, dass das Team um Redfire-Chef Christian Senft dafür den Pokal für den besten Verein erhielt. Zoe Pietruszak trat dabei erstmals im Freestyle an. Für diese Disziplin wird eine Choreografie mit Musik einstudiert, in der neben Tritten und Schlägen gegen einen imaginären Gegner auch kraftvolle und ausdrucksstarke Akrobatik präsentiert wird. Als einzige Starterin in der weiblichen Jugend holte sie den Titel zwangsläufig, erhielt für ihren Auftritt aber „tosenden Applaus von den anderen Teilnehmern, Zuschauern und mitgereisten Eltern“, sagte Senft.

Der Redfire-Vorsitzende und Cheftrainer selbst holte überlegen Einzel-Gold im Poomsae (Formenlauf) in seiner Altersklasse, wie auch seine Frau Carina sowie Tim Schendler, Melinda Müller und Turnierdebütant Arthur Scholtyssek. Die weiteren fünf Goldmedaillen holten im Paarlauf Josephine Seeger/Calvin Bizer, Annika Schendler/Jason Breitfelder und Fuad Mamedov/Katja Kilian sowie im Team Tim Schendler/Leon Reich/Fabian Reich und Felina Schneider/Annine Hill/Annika Schendler. Ihr erstes Turnier bestritten neben Scholtyssek auch Alicia Mertens und Marcel Wurch, die Silber und Bronze im Einzel holten. Zeit, ihren Erfolg bei den Landesmeisterschaften zu feiern, haben die Redfire-Athleten nicht. Bereits am kommenden Wochenende steigt das letzte große Event in diesem Jahr: In Wuppertal steigen die Deutsche Meisterschaft und der Internationale Deutsche Jugend-Cup – dort wollen die Münderaner erneut fleißig Medaillen sammeln.jab

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare