weather-image
Hamelner Triathleten wollen in Güstrow wieder auf das Siegertreppchen / Nils Reckemeier peilt die Top 5 an

ESV in Topbesetzung – nur Grabbe radelt auf La Palma

Triathlon (mha). An einen Platz auf dem Treppchen wollen sich die Triathleten des ESV Eintracht Hameln gewöhnen. Nach dem Sieg vor zwei Wochen steht nun in Güstrow Wettkampf Nummer vier in der Regionalliga an. Und dabei geht es über die olympische Distanz.

veröffentlicht am 10.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:21 Uhr

270_008_5737153_sp987_1008_1sp.jpg

„Wir wollen wieder unter die ersten drei kommen“, gibt sich Kapitän Stefan Schwarz optimistisch. Auch Platz zwei in der Gesamtwertung ist bei nur einem Punkt Rückstand auf den TSV Bokeloh in greifbare Nähe gerückt. Nils Reckemeier, Hamelns Nummer eins, ist weiterhin in Topform. „Unter die ersten fünf wird er wieder kommen“, prognostiziert Schwarz. Doch Cord Grabbe, bisher Nummer zwei im Team, wird diesmal fehlen. Statt der hügeligen Strecke in Mecklenburg-Vorpommern nimmt er im Urlaub die Berge von La Palma mit dem Rad in Angriff. „Sicher wird er fehlen. Aber Richard Getz und ich müssen dann eben noch ein paar Plätze weiter vorn landen, als zuletzt in Stuhr“, sagt Schwarz. Doch das ist möglich, auch das Missgeschick von Getz ändert nichts daran. Sein Liga-Comeback nach dem Schlüsselbeinbruch feierte er vor zwei Wochen, kurz danach gab es schon wieder einen Sturz mit dem Rad. „Aber bis auf Schürfwunden ist diesmal nicht viel passiert. Sonnabend kann er wieder schwimmen“, meint Schwarz.

Björn Ender und Andreas Reckemeier komplettieren das ESV-Quintett. „Die sind gleichstark“, meint Schwarz und hofft, dass sich beide im internen Duell gegenseitig zu Topleistungen aufschaukeln werden. Entgegen kommt den Hamelnern auch die Strecke auf dem zweimal zu absolvierenden 750-Meter-Dreieckskurs in Güstrow. „Der Inselsee ist flach und daher warm. Wenn darum ohne Neoprenanzug geschwommen werden muss, kommt das den guten Schwimmern mehr zugute. Auch wellige Radstrecken kennen wir aus Hameln gut“, meint Schwarz vor dem Auftritt auf dem 40-Kilometer-Kurs mit vielen kleinen Anhöhen. Die Laufstrecke, ein Wendepunkt-Kurs vom See in den Ort, ist ebenfalls zweimal zu laufen und soll den Hamelnern den erträumten Treppchenplatz bringen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt