weather-image
21°
×

DM-Start aber wohl nicht in Gefahr

Erkältung macht Benze Sorgen

Hameln/Erfurt. Noch keinen Strich durch die Rechnung machen musste Nils Benze (LG Weserbergland), doch ein Fragezeichen steht schon drauf. Heute beginnt in Erfurt die deutsche Meisterschaft der Senioren und Benze hatte den 400-Meter-Titel der M-40-Klasse im Visier gehabt. Doch eine dicke Erkältung schmälert die Chancen.

veröffentlicht am 11.07.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 17:18 Uhr

„Ich werde auf jeden Fall hinfahren. Aber über 400 Meter macht sich so etwas schon bemerkbar“, befürchtet Benze. Sein DM-Start ist aber wohl nicht in Gefahr. Ob er seinen Dauerrivalen Daniele Biffi aus Berlin unter diesen Umständen bezwingen kann, steht allerdings in den Sternen. Nur den mit der besten Zeit gemeldeten André Naumann aus München will Benze trotz allem schlagen. „Der läuft zumeist irgendwo in Bayern ein gute Zeit, konnte die aber bei der DM meistens nicht bestätigen“, weiß Benze aus Erfahrung. Wenn seine Kräfte trotz Erkältung reichen sollten, will er auch den zweiten Start am Sonntag wagen. Dann geht es über 200 Meter und zumindest einen Platz unter den Top Acht traut sich der Hamelner durchaus zu.

Schon am ersten Meisterschaftstag muss Herbert Werner von der LG Weserbergland ran. Im 5000-Meter-Lauf geht der M-65-Senior am Abend um 18.30 Uhr als Vierter der Meldeliste an den Start. Morgen wird es etwas schwerer, in Medaillennähe zu kommen. Dann muss Werner im Mittelfeld der 13 Teilnehmer des 1500-Meter-Rennens seinen Platz finden. mha

Nils Benze (LG Weserbergland) will bei der Senioren-DM in Erfurt um eine Medaille kämpfen. pr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige