weather-image
×

Deutsche Meisterschaft der Senioren in Bissendorf / Fünf Hamelner dabei

Engelbrecht will aufs Treppchen

Radsport (rhs). „Wenn es sehr gut läuft, dann rechne ich mir einen Treppchenplatz aus. Aber ich wäre auch schon mit einer Platzierung unter den ersten zehn Fahrern zufrieden“, so der amtierende Landesmeister Thomas Engelbrecht (RRV Hameln-Pyrmont) zwei Tage vor seinem Start bei den deutschen Straßenmeisterschaften der Masters in Bissendorf.

veröffentlicht am 01.07.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 05:41 Uhr

Gemeinsam mit Vizemeister Ralf Kropp (49) sowie Jörg Truschinski geht der 47-jährige Jungvater (seine Frau Claudia schenkte ihm vor wenigen Tagen einen Stammhalter) am Sonntag als einer der aussichtsreichsten Fahrer auf den 7,2 Kilometer langen Rundkurs. Denn die Strecke liegt ihm. Sie weist ein anspruchsvolles Profil auf, hat zudem einen steilen Schlussanstieg, der vierzehnmal zu erklimmen ist. Insgesamt sind auf jeder Runde 81 Höhenmeter zu überwinden.

„Ich rechne fest damit, dass es zu keiner Massenankunft kommen wird, so dass wir unsere Stärken am Berg oder in einer Ausreißergruppe ausspielen können“, gibt sich der Sportwart und zweite Vorsitzende des RRV optimistisch. Durch intensives Training und in verschiedenen Rennen hat sich das Hamelner Trio optimal auf diesen Jahreshöhepunkt vorbereitet.

Gleichfalls an den Start gehen ihre Hamelner Teamkollegen David Azizi (50) und Jost Hartmann (69), die in ihren Altersklassen ebenfalls einen Spitzenplatz in Visier haben. Auf Azizi (Senioren 3) warten am Sonntag zehn harte Runden. Hartmann geht in der Seniorenklasse 4 schon zu früher Stunde (Start ist bereits um 9 Uhr) siebenmal auf den anspruchsvollen Kurs an Rande des Teutoburger Waldes.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige