weather-image
23°
Rollkunstlauf: RST Hummetal richtet erstmals Landesmeisterschaft aus

„Eine Herausforderung“

AERZEN. Der RST Hummetal richtet erstmals in der Vereinsgeschichte eine Rollkunstlauf-Landesmeisterschaft aus. Von Freitag bis Sonntag werden knapp 200 Teilnehmer in der Sporthalle Groß Berkel am Start sein.

veröffentlicht am 12.06.2018 um 16:38 Uhr

Tim Schubert (RST) Foto: nls
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die besten Rollkunstläuferinnen und -Läufer Niedersachsens kämpfen von Freitag bis Sonntag in Groß Berkel um die heiß begehrten Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. „Wir vom RST Hummetal haben uns in diesem Jahr erstmals um die Ausrichtung der Landesmeisterschaft beworben und den Zuschlag bekommen“, freut sich Trainerin Marion van Aaken auf die Premiere, die für den Verein eine echte Herausforderung ist. Um das dreitägige Mammutprogramm überhaupt bewältigen zu können, sind viele ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Die sind auch notwendig, um die knapp 200 Teilnehmer, Trainer und Funktionäre sowie die bestimmt zahlreichen Zuschauer bestmöglich zu betreuen und zu versorgen. Von Freitag um 11 Uhr bis Sonntag um 17 Uhr.

Der Zeitplan ist eng gestrickt. Insgesamt stehen in den verschiedenen Altersklassen und Disziplinen (Kür-, Paar- und Formationslaufen sowie Tanzen) an den drei Tagen 23 Wettkämpfe auf dem Programm. Mit dabei ist auch der ehemalige Rollkunstlauf-Europameister Tim Schubert vom RST Hummetal, der vor wenigen Tagen bei der Filippini-Trophy in Misano (Italien) Silber in der Kurzkür und Bronze in der Kür gewann. Bei der Landesmeisterschaft in Groß Berkel ist Schubert in der Junioren-Klasse am Freitag um 19 Uhr und am Samstag um 20 Uhr am Start. Jossi van Aaken (Schüler A vom RST), Mai Pham Ngoc (Schüler B vom RESC Hameln), Leonie Maluschka und Darian Asmussen (Schüler C vom RST) sind ebenfalls dabei und wollen sich erneut für die Deutschen Meisterschaften Mitte Juli in Bremerhaven empfehlen. Denn bei der Niedersachsenmeisterschaft geht es nicht nur um Gold, Silber und Bronze, sondern auch um die Startplätze für die Norddeutsche und Deutsche Meisterschaft im Kürlaufen, Paarlaufen und Tanzen. Auch das Junioren-Dreamteam (Sa., 14.30 Uhr) und das Dreamteam (Sa 21 Uhr) zeigen ihr Können.

Während am Freitag von 18 bis 20 Uhr die Kurzküren zu sehen sind, laufen am Samstag die Läufer der A-Klassen von 11 bis 21.15 Uhr in der Sporthalle in der Ostlandstraße in Groß Berkel. Sonntags folgen dann die B-Klassen von 9 bis 16 Uhr.

270_0900_96296_sp876_1306.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare