weather-image
16°

Morgen DM-Premiere für Laura Janosch, Laura Rösner, Josephine Rohmann und Mara Zielonka von der LGW

Ein Mädchen-Quartett will in Cottbus hoch hinaus

Leichtathletik (mha). Einen Hauch von Abenteuer hat die Reise schon, und Neuland betreten Laura Janosch, Laura Rösner, Josephine Rohmann und Mara Zielonka ohnehin. Am Samstag nun steht für sie endlich die Premiere an. Im Sportforum Cottbus ist das Quartett der LG Weserbergland zum ersten Mal bei einer deutschen Meisterschaft dabei und hat sich im Blockwettkampf der Schülerinnen viel vorgenommen.

veröffentlicht am 18.08.2011 um 20:06 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:41 Uhr

Sie freuen sich auf ihre Premiere bei den Deutschen Meisterschaften in Cottbus: Laura Rösner, Laura Janosch, Josephine Rohmann u

Leichtathletik (mha). Einen Hauch von Abenteuer hat die Reise schon, und Neuland betreten Laura Janosch, Laura Rösner, Josephine Rohmann und Mara Zielonka ohnehin. Am Samstag nun steht für sie endlich die Premiere an. Im Sportforum Cottbus ist das Quartett der LG Weserbergland zum ersten Mal bei einer deutschen Meisterschaft dabei und hat sich im Blockwettkampf der Schülerinnen viel vorgenommen. Um die doch allgegenwärtige Nervosität zu bekämpfen, ist der Troß der LG schon einen Tag eher aufgebrochen. Stadion anschauen, Beine nach der Fahrt lockern und schon die Startunterlagen abgeben – das alles sind die ersten Maßnahmen nach der Ankunft in Cottbus. „Außerdem geht es am Samstag sehr früh los“, erklärt Trainer Uwe Beerberg.

So ist die Nacht für Laura Janosch und Josephine Rohmann schon um sechs Uhr vorbei. Frühstück, Fahrt ins Stadion und schließlich das Aufwärmprogramm mit den Trainer-Duo Mark Düwel und Beerberg, dann kann es losgehen. Um 9 Uhr beginnt der Blockwettkampf Wurf in der W-14-Klasse für Janosch, die W-15-Schülerin Rohmann hat bis zum Start der ersten Disziplin im Block Sprint/Sprung noch etwas mehr Zeit. Im ungewöhnlich großen Feld von 52 Starterinnen muss sich Janosch behaupten, Rohmann hat immerhin 43 Gegnerinnen aus ganz Deutschland.

„Beide haben die DM-Qualifikation knapp geschafft. Das war schon der größte Erfolg. Nun sollen sie einfach dabei sein, Spaß haben und nicht so sehr an die Punkte denken. Dann kommt vielleicht noch ein bisschen mehr heraus. Aber Druck hat keine“, so Beerberg. Erst später greifen auch Laura Rösner im Block Lauf (14 Uhr) und Mara Zie-lonka im Block Sprint/Sprung (11 Uhr) in den W-14-Wettkampf ein.

„Mara hatte im Winter eine lange Verletzungspause. Dass sie sich vom Frühjahr bis zur Qualifikation um deutlich mehr als hundert Punkte gesteigert hat und die DM-Norm um neun Zähler übertroffen hat, war nicht unbedingt zu erwarten“, meinte Beerberg. Doch Zielonka ist ein Kämpfertyp. Das sollen auch die 33 Rivalinnen zu spüren bekommen – zumindest einige. Denn der derzeitige 30. Platz in der Meldeliste soll noch nicht das letzte Wort gewesen sein. „Bei der DM ist das Feld so dicht, da können zehn Punkte mehr gleich ein paar Plätze Unterschied bedeuten“, weiß Beerberg. Erst wenn ihre drei Kolleginnen schon fast fertig sind, steigt auch Rösner um 14 Uhr in den Ring. Da ist ihr die Anfeuerung vom Team gewiss. Und das könnte helfen. Rösner startet im Block Lauf, und dort ist eine doppelte Qualifikation notwendig. Die Punktzahl von 2350 Zählern mussten alle übertreffen und zusätzlich entweder die 800 oder 2000 Meter in 2:28 oder 7:20 Minuten absolvieren. „Dass das nicht so einfach ist, zeigt das Teilnehmerfeld. Nur 25 haben es zur DM geschafft“, klärt Beerberg auf und zählt ein wenig auf seine vierte Athletin. Denn mit ihren 2508 Punkten liegt Rösner immerhin an neunter Stelle der Meldeliste. Es könnte also ein großes Abenteuer werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?