weather-image
16°
×

Hundertmark holt für den TC Hameln den Titel bei der Deutschen Meisterschaft im Kreuzheben

Echt stark! Dieter lässt die Muskeln spielen

Kaum zu glauben! In Ballettschühchen gewann Dieter Hundertmark vom TC Hameln die Deutsche Meisterschaft im Kreuzheben. Denn als der 58-jährige Bad Pyrmonter in Gräfenhainichen auf die große Bühne ging, ging es nicht nur um Kraft und Technik, sondern vor allem um ein Minimum an zu hebender Höhe.

veröffentlicht am 13.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:25 Uhr

Klaus Frye

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Der Auftritt in den kleinen schwarzen Schläppchen war deshalb durchaus plausibel. „Beim Kreuzheben zählt nun mal jeder Millimeter“, erklärte das Kraftpaket aus Holzhausen. „Und mit Gewichtheberschuhen muss das Gewicht immerhin schon zwei Zentimeter weiter nach oben gebracht werden.“ In Sachsen-Anhalt konnte Hundertmark bereits seinen zweiten deutschen Meistertitel – den ersten landete er 2010 – im Kreuzheben feiern. Der Wettkampf im Halbschwergewicht entwickelte sich von Beginn an zu einem spannenden Zweikampf zwischen dem TCer und Johann Goldstein vom KSC Dachau. Bei 222,5 Kilogramm lagen die beiden Kontrahenten noch auf Augenhöhe, doch da hatte der TC-Athlet sein Ass noch nicht ausgespielt. Das gelang ihm im dritten Versuch mit Bravour. Bei 225 Kilo ließ er noch einmal die Muskeln spielen und holte seinen zweiten Meistertitel nach Hameln. „In der entscheidenden Phase entschied auch die richtige Taktik“, freute sich der neue Titelträger, der von seinem Teamkollegen Sebastian Klügel optimal betreut wurde. Hundertmark ging auch bestens vorbereitet in den Wettkampf. Sogar das Blasorchester der TuS Bad Pyrmont, wo er seit Jahrzehnten Musik macht, musste in den letzten Wochen oft auf seine Flötentöne verzichten.

Im kommenden Jahr wartet die Deutsche Meisterschaft im Bankdrücken auf den TC-Athleten, doch richtig angreifen will Hundertmark vor allem noch einmal 2014. „Dann kann ich in der Altersklasse 60 starten“, hat der Handwerksmeister schon im Visier. „Wenn ich meine Leistung immer noch abrufen kann, bin ich wieder ganz vorn dabei.“ Dann könnte sich Hundertmark auch noch einmal die Teilnahme an der Weltmeisterschaft vorstellen. Vor sieben Jahren holte er mit der deutschen Mannschaft in Johannesburg Bronze. „Eigentlich bin ich mal wieder dran“, blickt das Kraftpaket des TC Hameln schon mal optimistisch in die Zukunft.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt