weather-image
16°

DTTB steckt im Fall von Ovtcharov in der Zwickmühle

Tischtennis (red). Normalerweise feuert Thomas Weikert, Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), den Nationalspieler Dimitrij Ovtcharov von der Tribüne lautstark an. Bei wichtigen Spielen sitzt der Chef sogar im Nationaltrikot in der Halle. Jetzt sollen Weikert, Ehrenpräsident Hans Wilhelm Gäb, Generalsekretär Matthias Vatheuer und der Anti-Doping-Beauftragte Rainer Kruschel entscheiden, ob der derzeit suspendierte Ovtcharov ein Dopingsünder ist oder nicht. „Das ist nicht so einfach, wir kennen uns eben alle“, beschrieb Weikert die Zwickmühle, in der die Verbandsführung steckt.

veröffentlicht am 12.10.2010 um 12:31 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:41 Uhr

sdsd


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt