weather-image
22°
Aufstieg nach 3:3 gegen Meerbeck in die Verbandsklasse / Tennis

DTH II grüßt als Meister

Hameln-Pyrmont. Jubel beim DTH Hameln II. Mit einem 3:3 gegen den TV Meerbeck machte das Tennis-Quartett vorzeitig den Aufstieg aus der Bezirksliga in die Verbandsklasse perfekt.

veröffentlicht am 22.02.2016 um 13:49 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:36 Uhr

270_008_7836587_sp206_2302_4sp.jpg

Das war ein großer Freudentag für die Tennisspieler des DT Hameln II: In der Bezirksliga reichte dem Quartett Daniel Borcherding, Marian Rouven Hartung, Julius Kock und Michael Erhardt ein 3:3 gegen den TC Meerbeck zum vorzeitigen Meistertitel und dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsklasse. Borcherding und Erhardt sorgten im Einzel und Doppel für die drei Hamelner Punkte. Mit nun 9:1 Zählern auf dem Konto ist der DTH II vor dem letzten Punktspiel am kommenden Sonntag bei Havelse III vom Tabellenzweiten Hamelner TC (6:4) nicht mehr einzuholen. Erfolgreich agierte auch die Oberligamannschaft des Klubs. Dank starker Doppel gelang dem DTH zum Saisonabschluss noch ein 4:2-Sieg gegen den TC Alfeld und damit auch der Sprung auf Platz zwei hinter Meister Braunschweig. Nach den beiden Einzelerfolgen von Alexander Gorovits und Benno Wunderlich machten Alexander Gorovits/Daniel Weigelt sowie Benno Wunderlich/Marcel Baenisch im Doppel den zweiten Saisonerfolg noch perfekt.

In der Verbandsklasse der Herren quittierte der TC Bad Pyrmont beim 2:4 gegen den TV Springe bereits die vierte Niederlage im sechsten Spiel. Nur Niclas Groß und Shahvez Choudry hielten mit ihren beiden Einzelerfolgen dagegen. Die letzte Partie tragen die Badestädter nun am Samstag beim noch sieglosen Tabellenletzten TSV Haßbergen aus. Ein Sieg scheint dort nicht unmöglich.

In der Verbandsliga der Damen blieb der DT Hameln spielfrei und fiebert nun dem kommenden Wochenende entgegen. Dann fällt die Entscheidung im Meisterrennen mit dem punktgleichen Spitzenreiter SV Arnum (7:1). Jeanette Klawitter und Co. erwarten am Samstag den TC Barsinghausen I und Arnum steht dann einen Tag später beim TC Barsinghausen II auf dem Prüfstand. Spannung ist garantiert. Auf das sieglose Schlusslicht TV Hessisch Oldendorf wartet zum Ende der Hallensaison am Samstag noch das Kellerduell beim Vorletzten Bückeburg. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt