weather-image
21°
×

13-jähriger Thaiboxer Kujtim Berisha gewinnt Titel

Drei Kämpfe, drei Siege

Lauingen. Drei Kämpfe, drei Siege: Für Kujtim Berisha hat sich der Traum vom deutschen Meistertitel auf Anhieb erfüllt. Denn der 13-jährige Muay-Thaiboxer vom Energy-Gym Hameln gewann im bayerischen Lauingen den Titel der Kadetten in der Klasse bis 71 Kilogramm Körpergewicht.

veröffentlicht am 29.06.2015 um 14:03 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:53 Uhr

Dieser Titel könnte laut Trainer Robert Gaub für den talentierten Nachwuchskämpfer ein erster Meilenstein auf dem Weg zu einer möglicherweise großen Karriere sein. „Er hat in allen drei Kämpfen, die er allesamt nach Punkten gewonnen hat, eine optimale Leistung gezeigt und seine Gegner, die teilweise einen Kopf größer als er waren, durch gezielte Fußtritte, ein gutes Auge und bärenstarker Kondition förmlich zermürbt“, so Gaub.

Da machte es auch nichts, dass er innerhalb von vier Stunden dreimal durch die Ringseile klettern musste. „Alle drei Kampfrichter hatten ihn nach den drei Runden auf ihren Punktzetteln klar vorn“, so Gaub. Für Berishas Vereinskameraden Egzon Uka, der in der Senioren-Klasse bis 67 Kilogramm an den Start ging, kam bereits im ersten Kampf das Aus. Hier unterlag er seinem Gegner nach Punkten, verpasste somit in einem Viererfeld den Einzug ins Finale und musste sich mit Platz drei begnügen.

Gar nicht erst zum Einsatz kam Jan Schengel. Der 18-jährige fand in der Seniorenklasse bis 70 Kilogramm keinen Gegner, war somit zum Zuschauen verdammt. „Das ist schade, er hätte sich gern dem Kampf gestellt“, so Gaub. So konnte sein Schützling aber wenigstens die anderen Kämpfe genau studieren und daraus seine Lehren und Schlüsse ziehen, was dem 18-Jährigen bestimmt ein Stück weiterhilft. rhs



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige