weather-image
20°
×

DC Hameln 79 gewinnt in Hanau den Verbandspokal / 7:4-Finalsieg gegen Dortmund

Diesen Dartern gelingt der große Wurf

Dart (aro). Der DC Hameln 79 ist nicht nur einer der ältesten und größten Dartklubs in Niedersachsen – die Rattenfänger sind jetzt auch frischgebackener Verbandspokalsieger des Deutschen Dartverbandes.

veröffentlicht am 04.06.2012 um 10:27 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 23:21 Uhr

In Hanau kämpften zehn Teams um eine der heiß begehrtesten Trophäen im deutschen Amateur-Dartsport. Dem Hamelner Team um Trevor-Charles Brownsell, das für Niedersachsen antrat, gelang dabei der große Wurf, „obwohl unser Start etwas holprig war“. Trotzdem reichte es in der Vorrunde zum Gruppensieg. „Im Halbfinale kam es zu einer Begegnung mit der Bremerhavener Mannschaft, die wir mit 7:5 für uns entscheiden konnten“, berichtete Brownsell.

Im Finale trafen dann die beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften aus Hameln und Dortmund aufeinander. Die Hamelner, die bereits nach den Einzeln mit 5:3 führten, machten mit 7:4 den umjubelten Pokaltriumph perfekt, der in der Vereinschronik verewigt wird. „Unsere Fans sind extra mitgereist, um uns zu unterstützen“, bedankte sich Brownsell bei den Anhängern des DC Hameln 79, die in Hanau dabei waren.

Die stolzen Pokalsieger: Michael Kämpfer, Achim Honner, Günther Rehberg, Sascha Neumann, Trevor-Charles Brownsell.

Mitte: Michael Kriegel, Sven König, Rolf Neumann, Maik Langendorf, Harry Gregg.

Unten: Udo Pommerin und Michael Kruse.

Foto: privat



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige