weather-image
18°

Hamelner BSV-Quartett fährt als 17-facher Landesmeister im Bosseln zur deutschen Meisterschaft nach Arnstadt

Diese vier „Oldies“ sind die Nummer 1 in Niedersachsen

Horst Hönig, Friedhelm Woltemate, Wolfgang Mehrwald und Karl-Ludwig Pläpp – diese vier Rentner sind die Nummer eins in Niedersachsen! 17 Landesmeistertitel und vier Deutschland-Cup-Siege holte das Quartett des Hamelner Behindertensportvereins im Bosseln bereits. Bei der deutschen Meisterschaft in Arnstadt könnte mit etwas Glück an diesem Wochenende schon der nächste Titel folgen. Das Ziel ist auf jeden Fall ein Platz auf dem Siegertreppchen…

veröffentlicht am 20.10.2010 um 16:43 Uhr
aktualisiert am 17.01.2017 um 16:04 Uhr

„Wir fahren zur DM“: Karl-Ludwig Pläpp, Wolfgang Meh
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite

Beim BSV steht Bosseln hoch im Kurs – insbesondere bei den älteren Menschen, die aufgrund einer körperlichen oder geistigen Behinderung gehandicapt sind. Im Gegensatz zum Fußball oder Handball steht Bosseln zwar nicht so oft im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Trotzdem hat die Sportart auch in Hameln und Umgebung einige Anhänger. „Bosseln ist ein alter Volkssport – eine Mischung aus Curling und Eisstockschießen“, erklärt Hönig. Der 64-jährige Spielertrainer, der auch der erste Vorsitzende des BSV ist, entdeckte 1979 seine Leidenschaft dafür. „Früher habe ich Handball gespielt.“ Doch aufgrund seines Handicaps („Meine Knie sind kaputt“) musste sich der Mann mit dem Walross-Bart eine neue Herausforderung suchen. Immer montags wird in der alten Sporthalle des Schillergymnasiums an der Gröninger Straße trainiert. Bis zu 32 Frauen und Männer treffen sich dort regelmäßig. „Für uns steht nicht der sportliche Ehrgeiz an erster Stelle, sondern der Spaß“, betont Hönig. Bei ihm dürfe keiner aus der Halle gehen, „der nicht mindestens viermal im Training gelacht hat“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?