weather-image
27°
Über 100 Nachwuchs-Athleten in Hameln auf Titeljagd / HSV und Afferde gut vorbereitet

Die jungen Asse „pflügen“ durch die Fluten

Schwimmen (ro). Brust, Kraul, Rücken und Schmetterling. Das Hamelner Bad am Einsiedlerbach wird am Samstag zum Mekka für die heimischen und regionalen Wasserratten. Auf der umfangreichen Tagesordnung stehen hier ab 14 Uhr die Kreismeisterschaften im Sprint und den Langstrecken. Unter der Regie des HSV pflügen in den diversen Altersklassen der Jungen und Mädchen über 100 Athleten aus dem Weserbergland durch die Fluten.

veröffentlicht am 18.11.2010 um 16:14 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:21 Uhr

270_008_4406881_270_008_4406787_sp102_1911_5sp.jpg

Neben dem Lokalmatador schicken auch die Vereine aus Afferde, Eschershausen, Delligsen, Stadtoldendorf, Grünenplan und Holzminden ihre jungen Asse an die Startblöcke. Klarer Fall: Auf HSV-Chef Uwe Degenhardt, seine Schwimmwartin Nicole Titz und ihre Helfer wartet eine logistische Meisterleistung. Zunächst haben wieder die Kleinsten der Jahrgänge 2000 und jünger das Schwimmbecken für sich. Sie können auf der 25-m-Strecke zeigen, was sie schon können. Im Anschluss daran wird es dann um 15.15 Uhr für die Jahrgänge 1999 und älter ernst. Gesucht werden die Titelträger im Sprint über 50 m sowie den langen Strecken über 400 m Lagen und 800 m Freistil. Gut vorbereitet geht der Nachwuchs des HSV in die Titelkämpfe und macht sich nach der gelungenen Generalprobe beim Herbstfest in Barsinghausen Hoffnungen auf ein gutes Abschneiden. Dort gewann Tom Bußian Gold über 100 m Brust, ebenso Anne Wrosch über 50 m Rücken und 50 m Freistil. Platz eins sicherte sich auch Lisa Krenz über 100 m Brust. Mit Silber (50 m Brust) und Bronze (50 m Schmetterling) war die Medaillensammlung dann komplett. Inga Weisner (50 m Schmetterling) und Malte Offensand (50 m Brust) wurden jeweils Zweite, und Isabel Kruggel landete auf Rang drei. Gut in Form präsentierte sich in Barsinghausen auch eine Abordnung von Eintracht Afferde. Gleich zwei Siege verbuchte der 15-jährige Carl Frederick Luthin über 100 m Lagen und 100 m Brust. Gold sicherte sich auch Diana Koschorreck im Jahrgang 1992 über 100 m Brust. Zweimal Bronze über 50 m Schmetterling und 100 m Freistil rundeten ihr gutes Ergebnis ab. Zweite Plätze erreichten Fabian Asmus (10) über 50 m Brust und Berit Heidrich über 100 m Brust. Die 14-Jährige gewann zudem noch Bronze über 50 m Brust. Auf Platz drei schwammen der 10-Jährige Julian Reese über 50 m Rücken und Friederike Baucks (11) über 50 m Brust.

Jetzt pflügen sie wieder durch die Fluten im Schwimmbad am Einsiedlerbach: Der Nachwuchs sucht seine Kreismeister in den diversen Altersklassen.

Foto: nls

HSV-Chef Uwe Degenhardt
  • HSV-Chef Uwe Degenhardt

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare