weather-image
13°
×

Leichtathletik: Patrick Scherfose will sich für die Zehnkampf-EM qualifizieren

„Die Form stimmt“

MARBURG. Von der EM in Amsterdam will Patrick Scherfose noch nicht reden. Die Qualifikationsleistung hat er indes sehr wohl auf der Agenda. „Die geforderten 7900 Punkte will ich schaffen“, sagt der Zehnkämpfer der LG Weserbergland. Samstag und Sonntag muss er die Leistung beim Qualifikationssportfest in Marburg bringen.

veröffentlicht am 20.05.2016 um 16:09 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:29 Uhr

Für Scherfose, dessen Zehnkampf-Bestleistung derzeit bei 7693 Punkten liegt, ist die Steigerung um die erträumten 207 Punkte machbar. Im Trainingslager im türkischen Belek hat er sich die Form geholt. „Durch den frühen Termin kann ich keine Vorbereitungswettkämpfe mehr machen. Aber wir haben im Trainingslager Wettkämpfe simuliert“, sagt Scherfose. 7,17 Meter sprang er in so einem Test und auch die Stabhochsprung-Bestleistung von fünf Metern schaffte er unter türkischer Sonne. „Die Form stimmt. Aber zwei andere Punkte müssen auch noch passen“, weiß Scherfose. Da ist zum einen die mentale Stärke, das schnelle Verarbeiten von weniger gut gelaufenen Disziplinen oder einzelnen Versuchen. „Auch daran habe ich gearbeitet. Ich bin stärker geworden“, meint Scherfose. Punkt drei sind die äußeren Bedingungen in Marburg. Konkurrenz und klasse Felder wird es in jedem Fall geben. Denn nicht nur die EM-Tickets werden vergeben, für die olympischen Spiele in Rio de Janeiro ist Marburg ebenso eines von zwei Qualifikationssportfesten. Doch Wind und Temperaturen, die ebenfalls Striche durch die Rechnungen machen könnten, sind nicht zu beeinflussen.

Auch beim Ausgang hat Scherfose schon drei Szenarien durchgespielt. „Wenn ich deutlich unter den 7900 Punkten bleibe, bin ich sauer und enttäuscht.“ Doch auch wenn der LGW-Mann die erträumte Marke erreicht, ist das noch nicht das EM-Ticket. „Es kann sein, dass drei andere besser sind und ich trotz Quali nicht nominiert werde. Genau weiß ich das erst eine Woche später, wenn auch das internationale Meeting in Götzis gelaufen ist.“ Und die beste der drei Möglichkeiten wäre die klare Norm-Erfüllung und die Nominierung für die EM. Das wäre Scherfoses Traum – denn von einer Olympia-Teilnahme träumt er nicht: „Das ist nicht realistisch.“mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt