weather-image
×

Auch Merle Homeier überzeugt beim Hallensportfest in Hannover

Diatta und Loock – die Asse

Hannover. „Es läuft auch in Blau“, sagte Trainer Marco Leszczynski. Ihren ersten Start im blauen Trikot der LG Weserbergland statt bisher im Grün des VfL Bückeburg absolvierten seine Athletinnen beim Hallensportfest in Hannover. Und die Rennen machten Lust auf mehr. „Es war ein Aufgalopp für die Landes- und deutsche Meisterschaft. Da werden wir dann auch in den Staffeln mit neuen und alten LGW-Sprintern glänzen“, so der Coach.

veröffentlicht am 05.01.2015 um 18:40 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

Vorerst standen nur Einzelrennen an. Da dominierte Merle Homeier die 60 Meter Hürden der U 18 in 9,06 Sekunden vor Augustine Boldt (9,23/LG Nordheide). Diese drehte den Spieß über 60 m um und gewann in 8,08 Sekunden vor Homeier (drei Hundertstel zurück). LGW-Kollegin Luna Buhlmann hatte ihren großen Auftritt als Zweite in 26,61 Sekunden über 200 m. Bei der männlichen U 18 kam Lennart Granzow (LGW) über 60 Meter Hürden (8,62) ebenso auf Rang zwei wie im Hochsprung (1,86). Bei der U 20 flog Yannik Strunk (LGW) im letzten Versuch des Weitsprungs auf 6,28 m und damit genauso weit wie Sieger Niklas Severin (Holzminden). Im A-Finale über 60 m der Männer. ließ sich Etienne Diatta in 7,09 Sekunden den Sieg nicht nehmen. Auch über 200 m konnte ihn (22,28 Sekunden) keiner stoppen. Patrick Scherfose (8,32) hatte zuvor schon als Sieger über 60 Meter Hürden geglänzt, im Hochsprung musste er sich seinem neuen Teamkollegen Vincent Höfler (1,91) beugen und wurde Zweiter (1,88). Eine Klasse für sich war Jana Loock (LGW) bei den Frauen über 60 m. In 7,75 Sekunden ließ sie Svenja Rieck (8,02/LG Hannover) deutlich hinter sich. Über 200 m lag Loock (25,02) klar vor Sophie Zielonka (26,31). Als Loock über 400 m nicht antrat, war der Weg für Zielonka zum Sieg (61,17) frei. Zweimal Zweite der W 14 wurde Laura-Sophie Kruse (LGW) über 60 Meter Hürden (9,60) und im Weitsprung (4,92). Ein starkes Hürden-Rennen erwischte auch Ariane Rehse (VfL Hameln) als Vierte (10,07). Als Neunte der W 15-Klasse lief Laurena Matuschke (VfL/9,90) ein. mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt