weather-image

Keine Zweitliga-Mannschaft mehr: KG Tündern/Hameln zieht sich aus dem Wettkampfsport zurück / Nur Einzelstarts

Der letzte Schrei – Gewichthebern geht die Puste aus

Gewichtheben. „Sportlich können wir die 2. Bundesliga nicht mehr stemmen“, so lautete der einhellige Tenor bei den Gewichthebern der Kampfgemeinschaft TC Hameln/HSC BW Tündern. Frank Abel und Roman Bos-sauer, die seit Jahren nicht nur die Hanteln gestemmt, sondern vor allem in der 1. und 2. Bundesliga die Mannschaft zusammengehalten haben, fiel es schwer, diese Entscheidung bekanntzugeben. Auch in der Landes- oder Oberliga wird in der neuen Saison kein Team der Hamelner Kampfgemeinschaft mehr an den Start gehen. Mit Sonja Helbing, Maik Milczinski und Thorsten Diekmann haben sich gleich drei Leistungsträger vom Wettkampfsport zurückgezogen. „Das ist nicht zu kompensieren. Die Lücken, die durch den Rückzug entstanden sind, können wir einfach nicht schließen“, weiß Frank Abel. So findet in der Region Hameln-Pyrmont das Kapitel Mannschafts-Gewichtheben erst einmal sein Ende.

veröffentlicht am 20.10.2010 um 16:43 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:47 Uhr

Frank Abel
Klaus Frye

Autor

Klaus Frye Sportreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt