weather-image
×

Auftakt am 16. Juni in Rüdersdorf / Erfolgreiches Hamelner Trainingslager

Der Achter ackert für die Bundesliga

Rudern (ro). An die Riemen bitte, jetzt wird wieder geackert. Eine sicherlich erneut sportlich attraktive Bundesligasaison wirft ihre Schatten voraus. Und damit die Premiere in der Königsklasse kein Reinfall für den Achter des RV Weser Hameln wird, fließt der Schweiß in Strömen. Ein erstes Trainingslager der Hamelner Crew auf dem Hildesheimer Stichkanal brachte Trainer Sebastian Stolte dann auch schon wichtige Erkenntnisse.

veröffentlicht am 10.04.2012 um 17:37 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:41 Uhr

„Man merkt, wie das Team brennt und alles in die Wagschale werfen will, um auch in der Saison 2013 Bundesliga-Sport für Hameln bieten zu können“, lautet seine zufriedene Bilanz nach harten Tagen über Ostern. Bei perfekten Bedingungen wurde hier der Grundstein gelegt für die am 16. Juni in Rüdersdorf beginnende Bundesliga-Saison. Dort auf dem Kalksee wird sich das Hamelner Flaggschiff nach dem unverhofften Aufstieg dann auch erstmals mit den besten der besten – 16 Achterteams kämpfen um den DM-Titel – aus Deutschland messen können. Nach dem Start in Rüdersdorf stehen noch vier weitere Rennen über die kurze Sprintdistanz von 350 Metern in Bitterfeld (14. Juli), Duisburg (18. August), Münster (8. September) und Hamburg (22. September) auf dem Programm.

Schweißtreibende Arbeit auf dem Wasser: Der Achter des RV Weser Hameln will sich als Neuling in der Ruder-Bundesliga gut aus der Affäre ziehen.

Foto: pr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt