weather-image
×

Timo Strohmeyer will beim TC Hameln junge Talente fördern und neue Impulse setzen

Das Trampolin im Herzen

Hameln. Es liegt ihm schlichtweg am Herzen, dem Trampolinsport in der heimischen Region wieder neue Impulse zu verleihen. Dabei denkt er vor allem an den Leistungssektor, der nach seinen Erkenntnissen bisher nicht so zum Zuge kam, wie er sich das eigentlich vorgestellt hatte. Timo Strohmeyer, im Kreisgebiet und darüber hinaus als exzellenter Turner bekannt, suchte nach zweieinhalbjähriger Tätigkeit beim VfL Hameln eine neue Herausforderung und fand sie beim TC Hameln. Hier will er nun in einer Doppelfunktion als Trainer und Spartenleiter eine Trampolinabteilung aufbauen.

veröffentlicht am 05.11.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

Autor:

Der 24-Jährige, der sich nach einer kurzen Fußball-Karriere beim HSC Schwalbe Tündern (E- und D-Junioren) seit 2000 voll dem Trampolinsport verschrieben hat und unter den Fittichen von Bernd Engel (TSG Emmerthal) eine fundierte Ausbildung erhielt, avancierte zum Spitzenturner, war schließlich so gut, dass der Bundesligist VfL Grasdorf mit seinem Leistungszentrum seine Fühler nach im ausstreckte. Hier kam Timo Strohmeyer nicht nur in der Landesliga, sondern auch bei einigen nationalen und internationalen Wettkämpfen zum Einsatz. Trotz seiner Erfolge vergaß der Kirchohsener aber nicht, woher er gekommen ist. „Mir brannte es stets unter den Nägeln, mein gesamtes Wissen und meine Fähigkeiten wieder an junge Trampoliner in der Region, in der ich groß geworden bin und so viel Freunde gewonnen habe, zurückzugeben“, gibt er Einblicke. Deshalb verließ er auch den Bundesligaverein und kehrte 2012 an seine Wurzeln zurück. Zunächst sorgte er beim VfL Hameln über zwei Jahre lang für neue sportliche Impulse. Doch irgendwas passte dort nicht mehr. „Ich war nur einer von mehreren Trainern und kam nicht so zum Zuge, wie ich es mir vorgestellt hatte“, klärt Strohmeyer auf. Deshalb verließ er den Klub „in aller Freundschaft und ohne Groll“ und heuerte beim TC an und wurde dort mit offenen Armen empfangen. Der Vorstand um Dr. Wolfgang Kurbjuhn fand die Idee toll, dass auch beim Turnclub die Trampoliner an den Leistungssport herangeführt werden sollen.

Ellen Schmalz, die die Breitensportsparte betreut, wird damit ein absoluter Fachmann zur Seite gestellt. „Ich werde mit Ellen in Zukunft eng, aber trainingsmäßig getrennt, zusammenarbeiten, wobei ich mir dann ihre größten Talente herauspicke und mit ihnen das Abenteuer Wettkämpfe auf Kreis-, Bezirks- Landes- und möglicherweise auch Bundesebene angehe“, nennt Strohmeyer seine Ziele.

Ein erstes Schnuppertraining unter ihm hat bereits stattgefunden – und zwar mit guter Resonanz. Gleich nach den Herbstferien geht es in der Sporthalle der Eugen-Reintjes-Schule weiter. Dienstag (16.30 bis 19.30 Uhr) und Freitag (18 bis 20 Uhr) wird sich auf den ersten Wettkampf vorbereitet, der am 15. November in Bodenwerder (Kreismeisterschaft) steigt. „Wenn wir dann weiter gute Fortschritte machen, und davon bin ich fest überzeugt, dann rechne ich fest damit, dass wir bereits im nächsten Jahr beim Ostsee-Pokal und bei anderen hochkarätigen Wettkämpfen die Hamelner Farben vertreten werden“, blickt der neue TC-Spartenleiter nicht ohne Zuversicht in die sportliche Zukunft. Zwar ist der angehende Heilerziehungspfleger, der derzeit ein Praktikum im Integrations-Kindergarten in Hastenbeck absolviert, auch beruflich gut ausgelastet, findet aber noch genügend Zeit für den Sport und Freundin Mareike. Aktiv starten darf Strohmeyer derzeit allerdings nicht, da er durch den Vereinswechsel für drei Monate gesperrt ist. Dennoch: Mit Dreifach-Salti und Schrauben kann er seine Schützlinge aber auch so jederzeit noch begeistern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt