weather-image
×

Das bringt das Sport-Wochenende im Weserbergland

Auch an diesem Sport-Wochenende ist wieder einiges los. Hier gibt es den Überblick.

veröffentlicht am 05.11.2021 um 16:30 Uhr




Tünderns Oberligakicker stecken im Abstiegskampf und müssen am Sonntag in Braunschweig ran. Trotz der monatelangen Sieglosserie hat Tünderns Teammanager Manfred Lentge die Hoffnung auf den Klassenerhalt in der Fußball-Oberliga längst noch nicht aufgegeben und verspricht: „Wir werden bis zum Schluss alles geben.“





 



Im Landesliga-Kellerduell treffen am Sonntag mit dem TSV Barsinghausen und der SpVgg. Bad Pyrmont die beiden schlechtesten Rückrundenteams aufeinander. Pyrmont ist in der Rückserie zwar noch sieglos. Aber beim 3:1 im Hinspiel hat die Loges-Elf bewiesen, dass sie Barsinghausen schlagen kann.




 





Obwohl Hastenbecks Fußballfrauen im Hinspiel eine deftige 0:9-Pleite kassierten, freut sich Spielertrainerin Biaca Lity auf das Oberliga-Heimspiel am Sonntag (13 Uhr) gegen Tabellenführer Barmke: „Wir haben richtig Bock auf dieses Spiel.“













Bricht der MTSV Aerzen in der Fußball-Bezirksliga endlich den Derby-Fluch? Alle fünf Saisonniederlagen kassierte die Elf von Trainer Gaetano Bartolillo gegen Hameln-Pyrmonter Bezirksligisten. Fest steht: Im Rückspiel am Freitag (19 Uhr) muss gegen Germania Hagen unbedingt ein Heimsieg her, sonst hat sich für den MTSV Aerzen das Thema Aufstiegsrunde endgültig erledigt.











Wohin geht die Reise des VfL? Das wird am Samstag (19 Uhr) das Heimspiel gegen die SG Börde zeigen. Für Hamelns Oberliga-Handballer beginnt laut Interimstrainer Oliver Glatz mit dem Heimspiel gegen die SG Börde die Phase der Saison, „in der sich entscheiden wird, ob man am Ende oben, unten oder im Mittelfeld landet“.











Einmal im Jahr wird der Landkreis Hameln-Pyrmont zum Mekka des Jugendhandballs. Von Freitag bis Sonntag spielen die besten deutschen Handballtalente der Jahrgänge 2005 (männlich) und 2006 (weiblich) mit ihren Auswahlteams beim HVN-Länderpokal in den Sporthallen in Emmerthal, Hameln, Aerzen und Afferde – unter ihnen sind bestimmt auch wieder einige Bundesliga-Stars von morgen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige