weather-image
26°
×

RV Weser Hameln startet heute in Frankfurt / Mittelfeldplatz als Saisonziel

Bundesliga-Zeit: Ab in den Achter!

Frankfurt. Ab in die Achter, nun ruft wieder die Ruder-Bundesliga. Am Wochenende fällt in Frankfurt am Main der Startschuss für das mit großer Spannung erwartete erste von insgesamt fünf Saison-Rennen.

veröffentlicht am 11.05.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:21 Uhr

Und mittendrin im Geschehen ist auch der RV Weser Hameln, der diesmal als „Sparkasse-Weserbergland-Achter“ in den offiziellen Starterlisten geführt wird. „Nach dem Klassenerhalt im ersten Jahr wollen wir diesmal mehr in Richtung Mittelfeld rudern“, macht Pressesprecher Thorben Hake die ehrgeizigen Hamelner Ziele deutlich. In Frankfurt werden Till Garbe, Roelof Bakker, Nils und Lennart Hawranke, Thorben Hake, Fabian Schönhütte, Christopher Winnefeld, Ronald Bakker, Lars Adomat, Dennis Hupe, Moritz Menzel und Steuerfrau Mareike Adomat mehr oder weniger in einem Boot sitzen. Gut vorbereitet fühlt sich die Hamelner Crew allemal, denn unter der Aufsicht von Coach Christian Wellhausen wurden im Training mächtig Kilometer „gebolzt“.

Ob es reicht, wird man spätestens heute sehen. Gleich zum Auftakt um 10.31 Uhr muss sich der Hamelner Achter im Zeitfahren gegen den Münchener Ruder Club behaupten, um sich damit eine gute Ausgangsposition für die folgenden Finalrennen zu schaffen. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige