weather-image
22°
DTH-Damen reicht 4:2-Sieg gegen Barsinghausen nur zum zweiten Platz

Aufstieg knapp verpasst

Hameln. Den Landesliga-Aufstieg haben die Tennisdamen des DT Hameln zwar verpasst, eine erfolgreiche Saison spielten sie trotzdem. Immerhin beendeten sie mit 9:1 Punkten die Hallenserie ohne Niederlage.

veröffentlicht am 29.02.2016 um 16:32 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:33 Uhr

270_008_7840786_sp107_0103.jpg

Kein Spiel verloren, aber die Staffelmeisterschaft in der Verbandsliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga trotz 9:1 Punkten verpasst. Die Tennisdamen des DT Hameln hatten am Ende der spannenden Hallensaison drei Matches (22:8) zu viel aus der Hand gegeben. So holte sich der SV Arnum (24:6), gegen den das DTH-Team um Spitzenspielerin Jeanette Klawitter 3:3 gespielt hatte, die Staffelmeisterschaft. Am letzten Spieltag gab es für den Vizemeister einen versöhnlichen 4:2-Erfolg gegen den TC Barsinghausen, für den Klawitter (6:0, 6:3), Sarah Schwarz (6:2, 6:3) und Corinna Hemesath (4:6, 6:3, 10:3) den Grundstrein bereits mit ihren Einzelsiegen legten. Den vierten Sieg legte das erfahrene Doppel Klawitter/Schwarz nach. Das Thema Landesliga ist aber keinesfalls abgehakt. In der Sommersaison wollen Hamelns Tennisdamen einen erneuten Anlauf in Sachen Aufstieg starten.

Die Damen des TV Hessisch Oldendorf, deren Abstieg schon frühzeitig besiegelt war, verabschiedeten sich mit einer 2:4-Niederlage beim Bückeburger TV aus der Verbandsliga. Carina Borcherding (6:3, 1:6, 14:12) und Ina Freymann (6:3, 6:2) konnten mit ihren Einzelsiegen die Saisonbilanz immerhin ein wenig positiver gestalten.

In der Verbandsklasse konnten die Herren des TC Bad Pyrmont den zweiten Abstieg in Folge nicht verhindern. In der Achterstaffel reichte es nach der 2:4-Niederlage in Haßbergen nur zum sechsten Platz. Um den abzuwenden, hätte auch ein Sieg nicht mehr zum Klassenerhalt gereicht. In Haßbergen konnten sich nur Niclas Groß und das Doppel Carsten Kockel/Christoph Gratza durchsetzen.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt