weather-image
×

32 Erwachsene und 78 Jugendliche starten bei der inoffiziellen Kreismeisterschaft

Aufschlag zum Sparkassen-Masters

Tennis (aro). Offizielle Kreismeisterschaften gibt es zwar nicht mehr, weil sich vor etwa einem Jahr die Kreisverbände Hameln-Pyrmont und Schaumburg sowie einige Holzmindener Vereine zur Region Weserbergland zusammengeschlossen haben.

veröffentlicht am 25.05.2012 um 11:04 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 23:41 Uhr

Weil es aber in diesem Jahr noch keine gemeinsame Regionsmeisterschaft gibt, wurde als Interimslösung das Sparkassen-Masters aus der Taufe gehoben. Das Turnier gilt als inoffizielle Kreismeisterschaft, darf aber nicht so heißen.

Auf der Anlage des DT Hameln am Tönebönweg kämpfen in den nächsten Tagen in verschiedenen Altersklassen die heimischen Tennis-Cracks um die Siegerpokale. „Bei den Erwachsenen haben sich 32 Personen aus 13 Vereinen angemeldet, bei den Jugendlichen sind es sogar 78 Mädchen und Jungen aus 16 Vereinen“, sagt Turnierorganisator Markus Rosensky. Während die Erwachsenen bereits von Freitag an bis einschließlich Sonntag die Tennisschläger schwingen, greifen die Junioren/ -innen erst am Pfingstmontag ins Geschehen ein.

Es könnte übrigens sein, dass es den Sparkassen-Cup in der jetzigen Form im nächsten Jahr so nicht mehr gibt. Es ist im Weserbergland eine gemeinsame Meisterschaft geplant – also inklusive Hameln-Pyrmont, Schaumburg und Holzminden. Das macht nach der Gründung der NTV-Region Weserbergland auch Sinn.

Den Ball ganz fest im Visier: Margaretha Rojczyk vom DT Hameln in Aktion.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige