weather-image
12°
×

„Aber Yannik ist ein Tier – der kann kämpfen“

Leichtathletik (mha). Nur mit kleiner Mannschaft und geringen Aussichten fahren die Nachwuchsmehrkämpfer der LG Weserbergland zur Landesmeisterschaft im Blockwettkampf nach Peine.

veröffentlicht am 01.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 23:21 Uhr

Denn da die Klassenfahrten von Laura Janosch und Mara Zielonka, die Verletzung von Laura Rösner oder wie bei Maja Trivuncic die Vorliebe für den Sprint alle W15-Starterinnen außer Gefecht gesetzt haben, bleiben Trainer Uwe Beerberg nur die W 14-Schülerinnen. „Da haben wir sechs und somit genug für die Mannschaftswertung. Doch viel besser als Platz fünf oder sechs wird es wohl nicht“, meint der Coach der LG Weserbergland. Gute Chancen hat dagegen Yannik Strunk im Block-Wettkampf Wurf der M15-Jungen – wenn er seine schmerzhafte Rückenverletzung vom Pfingst-Sportfest in den Griff bekommt. „Aber Yannik ist ein Tier. Der kann kämpfen“, ist Beerberg überzeugt. Im Block-Wettkampf Sprint-Sprung tritt Kevin Reid vom VfL Hameln gegen 16 Rivalen an.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige