weather-image
16°
×

57 Mädchen und Jungen schwingen die Schläger

Tischtennis (red). Melissa Zoch, Klarissa Meerhaut, Simge Cölyildizi, Hai-Nam Nguyen, Clemens Coninx und Ihsan Efe: So heißen die Sieger des Ortsentscheids der Tischtennis-Mini-Meisterschaften 2010/2011 der beteiligten Grundschule Südstadt, Klütschule und Pestalozzischule.

veröffentlicht am 15.02.2011 um 11:35 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 08:21 Uhr

Tischtennis (red). Melissa Zoch, Klarissa Meerhaut, Simge Cölyildizi, Hai-Nam Nguyen, Clemens Coninx und Ihsan Efe: So heißen die Sieger des Ortsentscheids der Tischtennis-Mini-Meisterschaften 2010/2011 der beteiligten Grundschule Südstadt, Klütschule und Pestalozzischule. Sie setzten sich in den jeweiligen Altersgruppen durch. Insgesamt waren am Wochenende in der Sporthalle des Viktoria-Luise-Gymnasiums unter der Leitung der von Heike und Rainer Wieschollek und in Zusammenarbeit mit dem SV Grün-Weiß Süntel, dem HSC Blau-Weiß Tündern und dem TC Hameln 57 Mädchen und Jungen am Start. Die Minis zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern manch sehenswerten Ballwechsel. Die drei Erstplatzierten erhielten Pokale und darüber hinaus bekamen alle Teilnehmer eine Urkunde und ein kleines Andenken. „Es war eine großartige Veranstaltung", freute sich der 1. Vorsitzende des SV Grün-Weiß Süntel, Rainhard Heidenblut. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen." Für die Bestplatzierten heißt es nun am 19. März in Bad Pyrmont sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2011. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der Minis im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Bingen. Auf die Sieger des Bundesfinals wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung. Die Mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 27 Jahren haben über eine Million Kinder daran teilgenommen. Sie vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sondern waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Ballsport der Welt. Bastian Steger (TTC Frickenhausen) ist so ein Beispiel: Er wurde Silbermedaillengewinner mit der deutschen Nationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften in Moskau 2010.
Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tisch zu schwingen, für den bietet der HSC Blau-Weiß Tündern jeden Dienstag, 18 bis 19 Uhr einen Schnupperkurs an. Weitere Infos gibt es bei Claudia Skade unter 05151/43767.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige