weather-image
11°
×

Zwei Pleiten – Burgdorf ist keine Reise wert

Handball (kf). Für den VfL Hameln gab es gestern Abend in Burgdorf nichts zu holen. Die A-Junioren von Trainer Dennis Sterenberg standen im Oberliga-Duell gegen Burgdorf II von Beginn an neben sich und wurden mit einer mit 21:35 (11:18)-Niederlage bestraft. Ihre Leistung abrufen konnte kaum ein VfL-Spieler, als Torschützen waren aber Georg Brendler (5), Lukas Röpke (3), Wenzel Garbe (3), Moritz Müller (3) und Timo Dettmering (3) erfolgreich. Hamelns B-Jugend war völlig chancenlos. Mit einer 13:32 (7:14)-Pleite traten die Jungs von Trainer Matthias Braun die Heimreise an. Schon nach dem frühen 4:12 war für Braun klar: „Das wird heute nichts.“ Und damit lag er genau richtig. Vor allem nach der Pause gingen seine VfL-Youngster unter. Neben Tim Jürgens (6), konnten nur noch André Brodhage (2), Tim Otto (2), Christopher Brünger, Vincent Wissel und Maik Taylor den TSV-Abwehrriegel knacken.

veröffentlicht am 21.09.2012 um 21:49 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 23:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige