weather-image
Handball: Landesligist VfL Hameln II trifft auf Großenheidorn II

„Wir müssen uns richtig strecken“

HAMELN-PYRMONT. Mit einem Heimspiel verabschieden sich am Sonntag (15 Uhr) die Landesliga-Handballer des VfL Hameln II in die dreiwöchige Herbstpause. In der wollen sie sich nicht über eine Heimpleite ärgern, sondern sich über zwei Punkte freuen. Eingespielt werden sollen die in der Halle Nord gegen Großenheidorn II.

veröffentlicht am 28.09.2017 um 17:30 Uhr

Daniel Wick nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das ist aber mit Sicherheit kein Selbstläufer. Das Gästeteam vom Steinhuder Meer hat mit bislang 6:2 Punkten einen mehr als soliden Start hingelegt und bringt mit Maurice Nolte (37 Treffer) einen der treffsichersten Torschützen der Liga mit an die Weser. Deshalb ist für VfL-Coach Daniel Wick klar: „Wir müssen uns richtig strecken.“ Auswärts wollen die HO-Handballer um Trainer Frank-Michael Wahl (Sa., 18 Uhr) beim TVE Sehnde an die starke Leistung der Vorwoche anknüpfen. Trotz der Ausfälle von Fabian Weidemann und Jonas Völkel schwebt Wahl der erste Sieg in der Fremde vor: „Gegen Bothfeld haben wir eine starke zweite Halbzeit gespielt. Jetzt müssen wir unser Spiel auch mal 60 Minuten durchziehen.“ Der noch sieglose MTV Rohrsen ist am Wochenende spielfrei.kf

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare