weather-image
17°

Sohl nach 26:27 in Münden sauer / Kein Ende der Auswärtsmisere beim VfL Hameln

Willkommen im Mittelmaß

Hameln. Der angestrebte fünfte Tabellenplatz in der Oberliga rückt für die Handballer des VfL Hameln nach der 26:27-Niederlage beim Vorletzten TG Münden in immer weitere Ferne. Derzeit ist beim VfL eher Mittelmaß angesagt.

veröffentlicht am 06.03.2016 um 13:19 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:31 Uhr

270_008_7843365_sp990_0703_Rosenthal2_awa.jpg

Trainer Henning Sohl wollte von der TG Münden unbedingt zwei Punkte mitbringen, um die Auswärtsmisere des VfL Hameln in der Handball-Oberliga endlich zu beenden. Daraus wurde nichts. Ab sofort heißt es beim VfL „Willkommen im Mittelmaß“, denn beim Vorletzten gingen die VfLer mit 26:27 (13:10) baden. „Völlig unnötig“, reagierte Sohl nach dem Abpfiff sauer.

Vor allem, weil in den letzten zwei Minuten der kampfbetonten Auseinandersetzung Mündens überragender Torhüter Daniel Voß gleich zwei Siebenmeter meisterte. Was folgte, war Spannung pur. 20 Sekunden vor dem Abpfiff meisterte auch VfL-Keeper Frank Rosenthal einen Strafwurf von TG-Shooter Christian Grambow. Doch der 16-fache Torschütze und konnte den Nachwurf zum entscheidenden 27:26 einnetzen. Freudentaumel bei Münden, lange Gesichter beim VfL.

Für die Hamelner war deutlich mehr drin. Sie führten in der 52. Minute noch mit 23:20, gerieten danach aber immer mehr ins Schwimmen. Dabei sah es schon in der ersten Halbzeit nach einer klaren Angelegenheit aus. Glatz und Co. führten mit 12:8 und gaben die Führung lange Zeit nicht aus der Hand. Aber eben nur bis zur letzten Minute. Dann kam es knüppeldick. Der entscheidende Siebenmeter für Münden war mehr als fragwürdig. Und als VfL-Schlussmann Frank Rosenthal nach dem entscheidenden Treffer – 13 Sekunden vor dem Abpfiff – im Netz hängen blieb und den Ball nicht schnell nach vorn bringen konnte, war die VfL-Pleite perfekt.

VfL Hameln: Torben Höltje (8/5), Sebastian Maczka (5), Tim Otto (5), André Brodhage (4), Jannik Henke (2), Andreas Gödecke (1) und Patrick Künzler (1).kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?