weather-image
×

Aerzen verliert 28:29 gegen Idensen / Toller Voigt-Einstand

Wick ohne Glück

Aerzen. „Wir hätten einen Punkt verdient gehabt. So schmerzt das Ergebnis natürlich doppelt“, sagte Aerzens Trainer Daniel Wick nach der 28:29-Heimniederlage der Handballfreunde gegen Idensen/Wunstorf in der Herren-Regionsoberliga. Dabei begannen die Aerzener hoffnungsvoll. Nach zehn Minuten führten sie mit 6:2 und wähnten sich schon auf der Siegerstraße. Doch die Wunstorfer kämpften sich bis zur Pause auf 14:13 heran. Nach dem Wechsel kippte das Spiel, als Steup und Co. zu viele Bälle neben das Tor setzten oder am Zwei-Meter-Mann Brian Rotter im Gästetor scheiterten. Aerzen lag zehn Minuten vor dem Abpfiff schon mit fünf Toren (22:27) zurück. Doch die Handballfreunde kämpften sich bis zur Schlussminute noch einmal auf 28:28 heran. Doch die Aufholjagd wurde nicht belohnt: Zwei Sekunden vor Schluss gelang Idensen/Wunstorf der Siegtreffer. Tore: Benjamin Bauer (7/2), Sebastian Steup (6), Tim Gronemann (5/4), Peter Schulz (3), Nils Gericke, Tim Schunko, Bernhard Grabbe (alle 2), Nils Vietmeyer.

veröffentlicht am 16.03.2014 um 15:46 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:41 Uhr

Der Einstand von Rohrsens neuem Trainer Vincent Voigt hätte nicht besser laufen können. Mit 30:18 (15:10) fertigte der MTV die HSG Exten/Rinteln ab und verschaffte sich erst einmal Luft im Kampf um den Klassenerhalt. „Die Jungs wussten, worum es ging“, lobte er sein Team, das 60 Minuten Druck machte. Im Angriff ragte Philipp Schonat (11/10) als sicherer Siebenmeter-Schütze heraus, dazu trafen Stefan Mittmann (5), Marcel Krüger (4) und Adam Florczak (4).

Der VfL Hameln II leistete sich gegen Nienburg II einen 0:4-Fehlstart, gewann aber mit 29:25 (14:13). In der Schlussphase dominierte die VfL-Reserve mit druckvollem Tempospiel. Als beste Torschützen zeichneten sich André Brodhage (7/1), Wenzel Garbe (7), Sebastian Maczka (4) und Dennis Schumann (3) aus.rhs/kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt