weather-image
19°
×

Ex-Coach spricht über Rücktrittsgründe / HF-Manager Melching: Prokop kein Thema

Wer wird Kuleshovs Nachfolger in Springe?

Handball (jab). Direkt nach seinem Rücktritt als Trainer der Handballfreunde Springe wollte sich Oleg Kuleshov nicht zum Thema äußern, jetzt brach der 38-jährige Russe sein Schweigen und bestätigte, dass der Einsatz von Nikolaos Riganas im Spiel bei den Füchsen Berlin II der Grund dafür war, in Springe das Handtuch zu werfen.

veröffentlicht am 14.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:21 Uhr

Kuleshov war nach seiner Rückkehr von der russischen Nationalmannschaft stinksauer, dass während seiner Abwesenheit der von ihm suspendierte Nikolaos Riganas gegen Berlin spielen durfte. Damit habe HF-Manager Dennis Melching laut Kuleshov gegen eine klare Absprache verstoßen: „Man muss zu seinem Wort stehen, so ein Hin und Her geht nicht.“ Melching will von der Absprache nichts wissen. Selbst wenn es sie gegeben hätte, hätte er Riganas spielen lassen, denn ohne ihn hätten die Handballfreunde in Berlin nur zwei Spieler auf der Bank gehabt.

Wer Kuleshovs Nachfolger in Springe wird, steht laut Melching noch nicht fest. Der HF-Manager will in den nächsten Tagen erste Gespräche mit möglichen Kandidaten führen. In der Handball-Szene wird spekuliert, dass Christian Prokop vom insolventen Zweitligisten Post SV Schwerin einer der Kandidaten ist. Doch das dementierte Melching: „Ich habe nicht mit ihm gesprochen, in meinen Augen ist er auch kein Kandidat für uns.“

Kuleshov will vorerst eine Pause als Vereinstrainer einlegen. Angebote von anderen Klubs habe er nicht, versichert er, „ich würde so kurz nach meinem Rücktritt auch nichts annehmen, das wäre nicht korrekt“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt