weather-image
23°

Handball-Frauen des TC Hameln in der WSL-Oberliga im Aufwind / Loncovic plant langfristig

Wenn Capitanski, Zündi und Rocky wirbeln ...

Sie heißen Capitanski, Zündi, Rocky, Leuchte, Hares, Pattex oder Fred. Aber auch schwimmende Nixe, Nick, Junior und selbst Roggisch wären noch im reichhaltigen Angebot. Klingt irgendwie nach „Künstlernamen“ für Männer, oder? Weit gefehlt, denn hinter diesen Spitznamen verbergen sich die Handball-Frauen des TC Hameln. Für Trainer Danilo Loncovic aber kein Problem: „Ich kann mir alle merken. Wenn ich Sandra, Cindy, Hanna, Anna, Marina oder Frederike rufe, hört doch eh keine“, schmunzelt der 59-Jährige.

veröffentlicht am 20.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:43 Uhr

270_008_5836517_sp106_2009_5sp.jpg
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite

Der routinierte Coach – mittlerweile 30 Jahre auf allen Ebenen im Geschäft – ist richtig stolz auf seine „verschworene Gemeinschaft“, die sich in der WSL-Oberliga nun nicht mehr mit der Statistenrolle zufrieden geben will. Nie wieder Abstiegskampf heißt die neue Hamelner Devise. „Noch so eine Zitter-Saison wie im Vorjahr wollen wir alle nicht mehr erleben. Die hat viel Kraft und Nerven gekostet“, gibt Loncovic die nicht nur gefühlte Aufbruchstimmung an der Breslauer Allee wieder.

Dort soll auf Sicht tatsächlich etwas wachsen und der TC wieder eine gute Adresse im heimischen Frauenhandball werden. Ob es dann irgendwann einmal, wie in den 90er Jahren zur Oberliga reicht, steht noch in den Sternen. „Wir lassen uns Zeit und werden einen Schritt nach dem anderen machen“, blickt Loncovic entspannt in die Zukunft. Wirbel statt Stillstand ist aber schon jetzt angesagt. So legten „Capitanski“ Anna Knezevic und Co. in der WSL-Oberliga mit zwei Siegen gleich mächtig los. Nach dem Traumstart findet sich Loncovics „gesunde Mischung aus Jung und Alt“ als Dritte nun unverhofft in Tabellenregionen wieder, die lange Zeit sportlich tabu waren.

Warum auf einmal die Post abgeht, ist für den TC-Trainer allerdings kein Geheimnis. „Unsere Sporthalle war wegen Reparaturarbeiten geschlossen. Da haben wir aus der Not eine Tugend gemacht und sind in der Vorbereitung viel gelaufen und haben zusätzlich noch im Kraftraum gearbeitet. Das zahlt sich nun aus“, freut sich „Lonco“. So hatte der TC Hameln trotz Sparbesetzung in Alfeld noch genügend Dampf, um sich am Ende klar mit 21:15 zu behaupten. Als ein Glücksfall erwies sich aber auch Neuzugang Frederike Placke. „Fred“ war zuletzt für den Osnabrücker Klub TV Bohmte in der Nordsee-Oberliga im Einsatz, landete nun aber beruflich bedingt in Hameln.

„Sie hilft uns im Rückraum enorm weiter“, lobt Loncovic die angehende Physiotherapeutin. Nathalie Wais, Knezevic und Hanna „Rocky“ Rochlitz im Angriff sowie die routinierte Marina „Roggisch“ Jetter in der Deckung sind weitere Triebfedern im Hamelner Spiel. Mit Katrin Wawrzik (16) und Sandra Glanz (17) steht aber auch schon die nächste Handball-Generation bereit. „Wir haben einige Talente, die den Sprung schaffen können“, weiß Loncovic.

Und wenn Lisa-Marie Konrad im Winter aus den USA zurückkehrt, gibt es noch mehr Alternativen. Zunächst soll aber am Sonntag (14 Uhr) der dritte Streich folgen. Capitanski, Zündi, Fred, Rocky und Co. wollen dann die HSG Exten aus der Halle West wirbeln ...

Gute Laune ist derzeit Trumpf beim TC Hameln: Trainer Danilo Loncovic und seine Handball-Frauen legten einen Traumstart in der WSL-Oberliga hin.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?