weather-image
15°
×

Letzter Auftritt von Koß, Pille, Wood und Engelhard / VfL besiegt Schaumburg 23:20

Wehmut und Tränen zum Abschied

Hameln. Der Fan-Club des VfL Hameln um Boss Michael Maxam hatte sich eine beeindruckende Choreografie einfallen lassen. Als Ralph Krone vor dem letzten Oberliga-Match zur Verabschiedung von Jannis Pille, Dean Wood, Marcel Engelhard und Trainer Sönke Koß schritt, reckten die Fans überdimensionale Plakate mit den Vornamen von Trainer und Spielern in die Höhe. Bevor es letztmalig auf dem Parkett rund ging, gab es innige Umarmungen, Geschenke und es flossen auch ein paar Tränen.

veröffentlicht am 18.05.2014 um 14:51 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 17:18 Uhr

„Natürlich ist für mich auch etwas Wehmut dabei, aber es überwiegt auf jeden Fall die Freude. Ich hatte mich ja frühzeitig entschieden“, gab Sönke Koß nach seiner letzten Partie als verantwortlicher Chefcoach einen Einblick in seine Gefühlswelt. Zuvor boten der VfL und die HSG Schaumburg-Nord den Zuschauern noch einmal einen flotten Schlagabtausch und schenkten sich nichts. Der Vizemeister hatte am Ende das etwas glücklichere Ende für sich, gewann mit 23:20 (13:11) und beendete die Saison mit 44:12 Punkten und einer Heimbilanz von 24:4 Zählern. Die Hausherren versäumten es, nach einer frühen 10:6-Führung für klare Verhältnisse zu sorgen. „Durch leichte Fehler haben wir Schaumburg wieder ins Spiel kommen lassen“, sagte Trainer Sönke Koß. Bis zum 20:20 in der 58. Minute verlief die Partie völlig ausgeglichen. Oliver Glatz, Jannis Pille, der sich mit neun Treffern verabschiedete und noch einmal einen nachhaltigen Eindruck hinterließ, sowie Jannik Henke sorgten in den letzten 120 Sekunden dann doch noch für ein versöhnliches Ende.

VfL Hameln: Rosenthal, Heisterhagen - Jannis Pille (9/1), Glatz (5/2), Henke (3), Wood (2/1), Heemann (1), Künzler (1), Colussi (1), Jasper Pille (1), Backhaus, Gödecke, Schorich, Raabe, Engelhard. jko



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige