weather-image
×

Der Spieltag in der Handball-Landesliga

Wahl: „Wir sind stark genug für den Aufstiegskampf“

Während die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf in der Handball-Landesliga ein Heimspiel gegen den TSV Anderten III, muss der VfL Hameln II auswärts in Springe ran.

veröffentlicht am 05.11.2021 um 14:30 Uhr
aktualisiert am 05.11.2021 um 19:00 Uhr

HSG Deister-Süntel – VfL Hameln II (Samstag, 18 Uhr).

In der Handball-Landesliga empfängt am Samstag (18 Uhr) die HSG Deister-Süntel die Oberliga-Reserve des VfL Hameln. „Robert Drechsler und ich freuen uns natürlich mit Marcel Krüger, Niklas Röpke, Henrik Schrader und Christoph Tegtmeyer auf die alten Weggefährten aus Rohrsen. Wir wissen jedoch, dass es in Springe nicht einfach wird“, sagt VfL-Coach Dennis Werner, der auf einige Spieler verzichten muss. Marius Koch, der sich im letzten Heimspiel einen Finger angebrochen hat, und Niclas Sterner sind verletzt. Torhüter Jan-Niklas Jülicher und Spielmacher Paul Kolbe sind privat verhindert und Simon Steinhoff ist für längere Zeit im Ausland. „Trotzdem wollen wir die zwei Punkte entführen“, zeigt sich Werner kämpferisch.

HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf – TSV Anderten III (Samstag, 19 Uhr).

Hessisch Oldendorfs Trainer Frank-Michael Wahl hat die erste Saisonniederlage (18:30 in Vinnhorst) abgehakt: „Mit 6:2 Punkten sind wir weiter voll im Soll.“ Damit das so bleibt, soll am Samstag (19 Uhr) gegen den TSV Anderten III ein Heimsieg her: „Die zwei Punkte haben wir eingeplant, wenn wir weiter oben dabei bleiben wollen“, so Wahl. Anderten III kenne er zwar genauso wenig wie die anderen Trainer, aber das ist für Wahl kein Problem: „Wir beschäftigen uns aber auch nicht mit dem Gegner. Ich lege das Augenmerk auf meine Jungs. In unserem Kader steckt eine Menge Potenzial. Wir sind stark genug, um längere Zeit den Aufstiegskampf mitzugestalten“, sagt Wahl und freut sich, „dass Sören Meyer und Fabian Weidemann wieder dabei sind“. aro/awa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige