weather-image
15°
×

VfL ist raus – HSG in Runde drei

veröffentlicht am 16.10.2016 um 20:22 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:20 Uhr

. „Das Spiel wollte einfach keine Mannschaft gewinnen“, verriet Hamelns Trainer Henning Sohl. Den ärgerte nicht die Niederlage, sondern vor allem die Tatsache, dass sich Torjäger Jannis Pille (Foto: nls) zuvor beim Abschlusstraining verletzt hatte und mit Verdacht auf Bänderriss nun auch im kommenden Punktspiel gegen Burgdorf III auszufallen droht. Völlig überraschend schaffte hingegen Landesligist HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf den Sprung in die dritte Pokalrunde. Im Halbfinale fertigte die HSG den lediglich mit einer „Reisemannschaft“ angetretenen Oberligisten HV Barsinghausen locker mit 28:13 ab. Und weil es so gut lief, wollten die Jungs von Trainer Frank-Michael Wahl dann auch das Finale nicht aus der Hand geben. Der Plan ging auf – mit einem 28:26-Erfolg gegen Gastgeber und Verbandsligist SV Aue Liebenau machten sie den Einzug in die dritte Runde tatsächlich perfekt.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige